Alan Merrill: ›I Love Rock’n’Roll‹-Songwriter stirbt an Corona

Alan Merrill an Corona gestorbenAlan Merrill ist an einer Corona-Infektion gestorben. Er war Frontmann der Arrows und schrieb 1975 den späteren Joan-Jett-Hit ›I Love Rock’n’Roll‹.

Alan Merrill ist tot. Der US-Musiker ist gestern mit 69 Jahren an Corona gestorben, seine Tochter Laura bestätigte die Meldung. „Das Corona-Virus hat mir heute Morgen meinen Vater weggenommen. Ich hatte zwei Minuten, mich von ihm zu verabschieden, bevor sie mich rausschickten“, schrieb sie am 29. März auf Facebook.

Er habe auf dem Krankenbett „friedlich“ gewirkt, sodass sie noch Hoffnung gehabt habe, er werde nicht „im News-Ticker auf der rechten Seite des Bildschirms von CNN oder Fox News landen“, so Laura Merrill weiter. Kurz darauf habe sie erfahren, dass ihr Vater gestorben sei.

Alan Merrill wurde am 19.Februar 1951 in New York geboren. Seine bekannteste Band, The Arrows, gründete er 1974 in London. Ein Jahr später schrieb er zusammen mit Jake Hooker den Song ›I Love Rock’n’Roll‹.

Mit den Arrows hatte er damit keinen Erfolg, Anfang der 80er aber wurde ›I Love Rock’n’Roll‹ in der Fassung von Joan Jett & the Blackhearts zum Welterfolg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here