0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazine

-

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazine

- Advertisement -

Titelstory: Die unglaubliche Karriere des Peter Frampton

In einer Karriere, die sich über sechs Jahrzehnte erstreckt, hat Peter Frampton den Rock gelebt wie nur wenige andere und alle Rollen gespielt: Wunderkind, Teenie-Idol, Gitarrenheld, globaler Superstar, Vergessener, Comeback-Kid, Überlebender. Und ein prägender Gedanke stand dabei immer im Mittelpunkt: „Ich bin vor allem Musiker.“ CLASSIC ROCK begibt sich in einem ausführlichen Interview mit dem 72-Jährigen auf Zeitreise.

Das neue CLASSIC ROCK #114 jetzt hier versandkostenfrei bestellen.

The Who: Das nächste große Ding

Pete Townshend war 1971 so besessen von einer SciFi-Rockoper, dass es ihn auf einen selbstzerstörerischen Weg führte. Das Projekt wurde letztlich begraben, doch stattdessen lieferten The Who ein Meisterwerk ab. Dies ist die Geschichte von WHO’S NEXT.

The Beatles: Unendlicher Enthusiasmus

1966 sind die Beatles die kommerziell erfolgreichste und gleichzeitig experimentellste Band der Welt. Paul McCartney schreibt absolut geniale Pop-Balladen, John Lennon schön-verspulte Rocksongs, George Harrison
versenkt sich in seine Leidenschaft für indische Musik und Ringo Starr steigt ins U-Boot. Jetzt erscheint das Meisterwerk REVOLVER als Deluxe-Ausgabe mit unveröffentlichten Aufnahmen und neuem Sound. Verantwortlich dafür ist wie schon bei vergangenen Reissues Giles Martin, Sohn des legendären Beatles-Produzenten George Martin, der die Lieder neu abgemischt hat.

Die Memoiren des Brian Johnson:

AC/DC sind eine Urgewalt, eine der größten Rockbands, die dieser Planet jemals erleben durfte. Bücher über die legendäre Formation mit australischen, britischen und schottischen Wurzeln gibt es deshalb verständlicherweise wie Sand am Meer, Schriftstücke und Statements von Mitgliedern höchstpersönlich sind jedoch spärlich gesät, was wohl vor allem auf die Verschwiegenheit des Young-Clans zurückzuführen ist. Das ändert sich jetzt erstmals mit der Veröffentlichung von „Das Leben des Brian“, der Autobiografie von Brian Johnson.

Das neue CLASSIC ROCK #114 jetzt hier versandkostenfrei bestellen.

Außerdem im Heft: Bob Seger, The Cult, Steve Jones, Skid Row, Taylor Hawkins, Alter Bridge, Michael Monroe, Queen, Devin Townsend und vielen mehr!

Wie immer mit Heft-CD mit Songs von Steamhammer, Larkin Poe, The Commoners, Sloan, The Electric Family und vielen mehr!

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: AC/DC mit ›Can I Sit Next To You Girl‹

Dave Evans wird heute 71 Jahre alt. Der australische Sänger verbrachte 1974 eine kurze Zeit bei AC/DC. Sein Intermezzo am Mikrofon der australischen Hardrocker...

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Deep Purple: “=1”

Grandioses Spätwerk Deep Purple Mark IX mit Simon McBride (Sweet Savage, Don Airey & Friends) an den sechs Saiten haben in den letzten beiden Jahren...

2 Kommentare

  1. Hallo Classic Rock Team.

    Danke für die schöne Peter Frampton November Ausgabe. Ich möchte euch jedoch auf einen heftigen Fehler aufmerksam machen. Ihr habt ein Bild von Humble Pie von 1972 verwendet. Frampton war da schon am Anfang seiner Solo-Karriere. Um es kurz zu machen. Der Gitarrist auf dem Humble Pie Bild ist Dave Clempson (ex-Colosseum).

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Michael Weber

  2. Titelstory Peter Frampton.

    ……..sorry aber dieses Bild auf Seite 35 ist sicherlich nicht ca. 1969 ,
    sondern eher 74 – 78 .
    Und der 2te Guitarman neben Marriott nicht Frampton sondern Clem Clemson.

    Viele Grüße,
    Hartmut.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×