AC/DC: Nummer eins so weit das Auge reicht

-

AC/DC: Nummer eins so weit das Auge reicht

- Advertisment -

Es ist nicht überraschend: Mit ihrem neuen Album POWER UP knacken AC/DC die Chartspitzen zahlreicher Länder…

Mit ihrem 17. Studioalbum POWER UP führen AC/DC inzwischen die Chartspitzen in 18 Ländern an. In Australien haben die Rocklegenden sogar einen neuen Rekord gebrochen: Als einzige australische Band liefert die Truppe seit fünf Dekaden in ihrer Heimat Nummer-1-Alben ab.

Kauft hier unser Sonderheft über AC/DC mit 148 Seiten High Voltage Rock’n’Roll!

5 Kommentare

  1. AC/DC ohne Malcolm ist wie Suppe ohne Salz, fade, schmeckt nicht.
    Gönne der besten AC/DC-Cover-Band diesen Erfolg aber der Spirit dieser erfolgreichen Rock-Band ist mit dem Tod von Malcolm mit ins Nirvana verschwunden.
    Höre mir lieber die Lp,s mit und von Malcolm musikalisch maßgeblich inspiriert an.
    Cover-Bands von ehemaligen in Original besetzten Bands gibt es mehr als genug.
    Werde nie verstehen warum diese um ihre wichtigsten Musiker geschrumpften Bands weiter existieren müssen, nur des Geldes wegen ?! Ein Selbstbetrug und wenn man so will an den Fans, denn das Originale ist einmalig, nicht reproduzierbar, bleibt ein Plagiat.
    Ich bin ein Fan der Original besetzen Band AC/DC von der ersten Stunde /LP an bis zum Tode von Ronald Belford „Bon“ Scott im Jahre 1980. Danach war AC/DC schon eine sich selbst covernde Band, nicht mehr und nicht weniger.
    R.I.P Bon, R.I.P. Malcolm………….

    • Was für ein Unsinn. Dann sind die Rolling Stones seit dem Tod von Brian Jones auch nur noch eine Coverband ?
      Entscheidend ist doch die Musik die gemacht wird und nicht ob noch alle Mitglieder der Urbesetzung dabei sind.

  2. Heyho..”Des Menschen Wille ist sein Himmelreich”…aber Du solltest vielleicht doch nochmal drüberlesen,bevor Du AC/DC nach Bon Scott als Coverband bezeichnest….Vielleicht hast Du das ja nicht ganz so ernst gemeint und hast a Späßle g´macht…??? Ansonsten widersprichst Du Dir doch selbst, da zwischen dem Tod von Bon und Malcolm doch ein paar arbeitsame Brottage liegen. Aber wie gesagt….”des Menschen Wille,usw, usw, usw…”

    • ……oder anders formuliert : ” Ein Schalk ist der gerne mit anderen seinen Spaß treibt“
      Wie schon gesagt : Ich bin ein (noch) Fan dieser Truppe, allerdings werde ich mir die neuste Veröffentlichung nicht zulegen denn das ist meiner Meinung nach zu viel in Richtung absahne, Selbst-Demontage.
      Wie man es auch machen kann zeigt das Beispiel Led Zeppelin. Nach dem Tod von John Bonham war Led Zeppelin musikalische Geschichte als Band.
      Die übrigen Band-Mitglieder verfolgten danach ihre individuellen Ziele.
      Das ist für mich respektvolles Verhalten und die Würdigung einem verstorben Mit-Musiker und Band-Mitglied gegenüber.
      Würde und Respekt hat auch etwas mit Anstand zu tun. 🙂

  3. Ja es gibt unterschiede in der Musik von AC/DC aber das kann man wenn man Fan dieser Band ist mit den beiden Strom Varianten vergleichen. Nun seit Malcoms Tod fehlt ein weiterer Teil den man gerne als Blitz bezeichnen kann er stand zwischen den Strom Varianten. Lasst die alten Recken das einmal richtig verarbeiten. Denn so einfach einen Macher zu ersetzen geht nicht aber es gab wenn ich mich nicht täusche da noch einen dritten Young Bruder der eigentlich im Hintergrund immer mit Malcom, Angus and Brian bzw Bon die Lieder verfasste sowohl Text als auch Vertohnung. Ob er noch das macht entzieht sich meinem Wissen. Wenn ich es richtig erinnere war dieser Dritte Bruder und Bon zuvor in einer gemeinsamen Band. Mancher Mensch kann nicht ohne Arbeit leben, auch das sollte akzeptiert werden. Von meinerseite aus kann jeder so wie er will sein Leben zu jeder Zeit gestalten!! Deswegen sind wir Individiums! Eine an die Jetztzeit angepasste Version sollte auch Respekt finden.

    Gruss an alle Starkstrom , Schwachstrom und WechselStrom , Gleichstrom Fan(atiker) Höre die Band nun schon gute 40 Jahre. Es wird immer was neues geben mit dem Mann und Frau sich arangieren muss.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...
- Werbung -

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4 von Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators bei Gibson...

Leslie West: 22.10.1945 – 23.12.2020

Er machte sich seinen Namen Anfang der 70er mit Mountain und wurde als Gitarrist von vielen seiner Zeitgenossen gelobt....

Pflichtlektüre

Monster Magnet – A BETTER DYSTOPIA

Psychosomagnetisch Dass der Flirt mit dem Mainstream nun schon ein...

Dave Hause – BURY ME IN PHILLY

Blue-Collar-Heimatfilm. Dave Hause, spätestens seit seinem letzten Studioalbum DEVOUR aus...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen