Mehr

    AC/DC: Wurde Brian Johnson von seinen Kollegen aus der Band gedrängt?

    -

    AC/DC: Wurde Brian Johnson von seinen Kollegen aus der Band gedrängt?

    - Advertisment -

    acdcComedian und Brian-Johnson-Freund Jim Breuer hatte behauptet, der Sänger sei von seinen AC/DC-Kollegen „in die Wüste geschickt“ worden. Mittlerweile hat er seine Aussage relativiert.

    Es kriselt mal wieder bei AC/DC. Nachdem bekannt bekannt geworden war, dass die Band infolge eines drohenden Hörverlusts von Brian Johnson ihre restlichen Tourdaten verschieben musste, meldete sich der mit Johnson befreundete Comedian Jim Breuer über sein Podcast „The Metal In Me“ zu Wort. Der AC/DC-Sänger sei stinksauer und habe das Gefühl, von seinen Kollegen „in die Wüste geschickt“ worden zu sein, so Breuer.

    Johnson habe „die Band angerufen und gesagt: ‚Die Ärzte haben dieses und jenes attestiert, aber ich glaube nicht, dass das alles so schlimm ist. Lasst uns einen Weg finden, wie wir das Problem lösen.'“ Die restlichen Gigs der laufenden Tournee habe er definitiv bestreiten wollen.

    Angus Young und Co. wären Johnsons Argumentation nicht gefolgt und hätten die Tour ohne sein Einverständnis abgebrochen, erklärte Breuer. Dass AC/DC bereits auf der Suche nach einem neuen Sänger seien, habe Johnson aus der Zeitung erfahren.

    Ziemlich starker Tobak also. Doch mittlerweile ist Breuer zurückgerudert, offensichtlich doch etwas überrascht ob des Echos, das seine Aussagen auslösten. „Um eines klarzustellen: Ich habe Brian Johnson nicht zitiert. Ich war nur traurig, ihn so deprimiert zu sehen. Als Freund musste ich einfach etwas Dampf abgelassen. Alles, was Brian gesagt hat, war: ‚Ich fühle mich am Boden, aber ich will meinen Job zu Ende bringen. Hoffentlich klappt das.'“

    Was den ganzen Rest betrifft: Da sei er „etwas ausgeflippt“. Als Comedian und Geschichtenerzähler habe er einfach etwas übertrieben und sich von seinen Emotionen überwältigen lassen, so Breuer.

    Also alles wieder gut bei AC/DC? Wir werden sehen. Es bleibt allerdings spannend, wie es bei den Australiern weitergeht, so viel ist sicher.

    Hier erklärt Jim Breuer, was von seinen Aussagen zu Brian Johnson und AC/DC zu halten ist:

    BRIAN JOHNSON/ ACDC clearing the air!

    Posted by Jim Breuer on Dienstag, 15. März 2016

    1 Kommentar

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...
    - Werbung -

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    Pflichtlektüre

    Antlered Man – THIS DEVIL IS THEM

    Antlered Man aus London machen es ihren Zuhörern nicht...

    Paul McCartney: Drei Deutschland-Shows angekündigt

    Paul McCartney kommt mit seiner "One On One"-Tour nach...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen