TV-Tipp: Die Dokumentation „Soviet Hippies“ auf Arte sehen

Am 17. November um 22:40 Uhr läuft der Dokumentarfilm „Soviet Hippies“ auf Arte.

Wer an Hippies denkt, der hat oft Woodstock vor Augen, San Francisco oder vielleicht auch die deutsche Kommune 1 um Rainer Langhans… irgendetwas Westliches jedenfalls. Doch auch in der Sowjetunion existierte in den 60er Jahren eine Gegenkultur, die trotz des sozialistischen Regimes ihre hippiesque Lebensweise durchsetzen wollte.

Der Dokumentarfilm „Soviet Hippies“ erzählt die Geschichte der dahinter steckenden Menschen aus heutiger Perspektive. Filmemacherin Terje Toomistu traf den inzwischen zu „Althippies“ herangereiften Nukleus der Bewegung und lässt diese Menschen ihre aufregenden Geschichten von bewusstseinserweiternden Drogen, heimlichen Konzerten, sexueller Freiheit und dem Leben in einer geächteten Gegenkultur erzählen.

Der Film läuft am Freitag, den 17. November um 22:40 Uhr auf Arte.

Hier den Trailer zu „Soviet Hippies“ sehen: