Roger Waters: Ex-Pink-Floyd-Mann bestätigt Arbeiten an neuem Album

Roger_Waters_1 Credit Sean EvansRoger Waters arbeitet derzeit an einem neuem Album. Als Unterstützung soll ihm dabei Radiohead-Produzent Nigel Godrich zur Seite stehen.

Laut einem Bericht des NME soll Roger Waters, ehemals Pink Floyd, das vergangene Jahr damit verbracht haben, an einem neuen Album gearbeitet zu haben. Das wäre sein erstes neues Studiowerk seit 1992, als er AMUSED TO DEATH veröffentlichte.

Stark am kreativen Prozess beteiligt soll dabei Radiohead-Produzent Nigel Godrich gewesen sein. In einem Interview meinte Waters: „Zuerst habe ich das gesamte Ding geschrieben – teils wilde Reise auf dem Zauberteppich, teils politische Schimpftirade, teils Seelenleid. Dann spielte ich es Nigel vor und er meinte: ‚Oh, der Part gefällt mir‘ – eine etwa zwei Minuten lange Passage – ‚und dieser Part‘. So gingen wir vor.“ Weiter gestand er: „Außerdem habe ich mich verliebt, schwer verliebt. Deshalb handelt die Platte auch von Liebe, was eigentlich bei jeder meiner Platten der Fall war.“

Wann das Album erscheinen soll und wie es heißt ist bislang nicht bekannt. Vergangene Woche trat Roger Waters als letzter Act auf dem US-Megafestival „Desert-Trip“ neben Neu-Nobelpreisträger Bob Dylan, den Rolling Stones, Paul McCartney, Neil Young und The Who auf. Das selbe Programm wird an diesem Wochenende noch einmal wiederholt werden.