Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

British singer David Bowie
Ein bisschen Abwechslung zur Wies’n-Musi gefällig? Kein Problem, denn hier gibt’s wie jeden Freitag unsere Neuerscheinungen der Woche!

Nicke Andersson veröffentlicht mit ALL THROUGH THE NIGHT sein siebtes Studioalbum und bleibt darauf seinem typischen Retro-Sound treu. Hört ihn hier mit seinen Imperial State Electric mit ›Just a Little Misunderstanding‹, einem Cover von The Contours:

Hier findet ihr die Review zu ALL THROUGH THE NIGHT…

Kansas präsentieren uns ihre erste Platte seit 16 Jahren! Auch ohne Kerry Livgren werden könnten Fans aller Phasen der Gruppe an THE PRELUDE IMPLICIT Gefallen finden. Hört hier Kansas mit ›Visibility Zero‹:

Hier findet ihr die Review zu THE PRELUDE IMPLICIT…

Joe Bonamassa zollt auf LIVE AT THE GREEK THEATRE den drei Königen des Blues Albert, Freddie und B.B. King seinen Tribut. Hört ihn hier mit ›Oh Pretty Woman‹:

Hier findet ihr die Review zu LIVE AT THE GREEK THEATRE…

Airbourne, wie wir sie kennen: Mit knackigen Riffs, griffigen Melodien und jugendlicher Übermut bleiben die vier Australier auf ihrer neuen Platte BREAKIN‘ OUTTA HELL ihrem gewohnten Dampfhammer-Rock-Sound treu. Seht sie hier im Clip zu ›Rivalry‹:

Hier findet ihr die Review zu BREAKIN‘ OUTTA HELL…

Auf zwölf CDs gibt es mit dem David Bowie-Boxet WHO CAN I BE NOW? (1974–1976) bekannte, rare und unveröffentlichte Songs aus der Zeit, als sich der Brite im US-Exil befand, zu hören. Hier seht ihr ihn in seinem Musikvideo zu ›Rebel Rebel‹ von 1974:

Hier findet ihr die Review zu WHO CAN I BE NOW? (1974–1976)…