The White Buffalo – LOVE AND THE DEATH OF DAMNATION

-

The White Buffalo – LOVE AND THE DEATH OF DAMNATION

white buffalo loveErstklassige Americana-Stories mit „Sons Of Anarchy“-Gütesiegel.

Es ist eine Frage, die heute alle Musiker beschäftigt: Wie kriege ich meine Songs in Zeiten des Musicbiz 2.0 überhaupt noch zum Konsumenten? Für Jake Smith alias The White Buffalo lautet die Antwort: Erst bringt man sie in der Erfolgsserie „Sons Of Anarchy“ unter, dann freut man sich über Millionen von Streams auf Spotify und Co. Dabei zelebriert der Amerikaner auch auf seinem fünften Album klassisches Außenseiter-Singer/Songwritertum auf den Spuren von Townes Van Zandt oder Steve Earle, wenn er mit fesselndem Erzähltalent große Geschichten vom kleinen Mann schreibt und trotz der Fokussierung auf die Texte auch musikalisch alles andere als eintönig klingt. So bleibt ihm zwischen mit viel Gelassenheit perfekt inszenierter Americana-Kratzbürstigkeit und heimeligem Alt-Country-Twang viel Platz für Ausreißer wie die Mariachi-Bläser bei ›Chico‹ oder ein vom Jazz geküsstes Trompetensolo in ›Last Call To Heaven‹, um seinen Charakteren bei ihrem Kampf mit den alltäglichen Widrigkeiten noch mehr Tiefgang zu verleihen.

The White Buffalo
LOVE AND THE DEATH OF DAMNATION
EARACHE/ADA-WARNER
7/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Ace Frehley: Neue Single ›Cherry Medicine‹

Bevor er morgen, am 23. Februar, sein neues Studioalbum 10.000 VOLTS veröffentlicht, haut Ace Frehley heute noch eine neue...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität und das beschauliche Leben in der irischen Provinz. Mit den Screaming...

Zeitzeichen: Judas Priest SIN AFTER SIN

Im Jahr 1977 touren Judas Priest im Vorprogramm von REO Speedwagon durch Amerika. „Für mich war das etwas ganz...

The Sonic Brewery: Eher Rival Sons als Daniel Küblböck oder Ozzy

Die Niederbayern The Sonic Brewery melden sich am Tag nach ihrem Konzert im heimischen Eggenfelden anlässlich der Veröffentlichung von...

Russ Ballard: „Mein Feuer brennt noch immer”

Er zählt zu den großen Songwritern unserer Zeit, seine Hits hat jeder im Ohr. Im Frühjahr 2024 präsentiert Russ...

Gitarrenheldin: Poison Ivy

1976 gründete Kristy Marlana Wallace unter ihrem Künstlernamen Poison Ivy zusammen mit ihrem späteren Mann Erick Lee Purkhiser alias...

Pflichtlektüre

Werkschau: Steely Dan

Die Ostküsten-Intellektuellen Donald Fagen und Walter Becker brachten die...

Myles Kennedy: Neue Single ›In Stride‹

Am 14. Mai bringt Myles Kennedy sein neues Album...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen