Video der Woche: Sweet mit ›Sweet F.A.‹

-

Video der Woche: Sweet mit ›Sweet F.A.‹

- Advertisment -

Sweet - Sweet F.A. live im MusikaldenZum Ehrentag von Andy Scott von Sweet gibt es die Truppe heute bei einem nicht veröffentlichten Auftritt im Musikladen zu sehen.

Andy Scott von Sweet wird heute 69 Jahre alt. Wer an seine Band denkt, dem springen sofort Föhnfrisuren, Plateauschuhe und Glitzer vors innere Auge. Mit Riesenhits wie ›Ballroom Blitz‹ oder ›Little Willy‹ erzielten die Briten gemeinen Spott und größte Charterfolge zugleich.

Viele übersehen hierbei jedoch manchmal, dass Sweet in ihren Anfangstagen auch ordentlich Gas geben konnten, wie sie beispielsweise auf ihrem Album SWEET FANNY ADAMS unter Beweis stellten. Den Titeltrack ›Sweet F.A.‹ gab die Gruppe 1974 auch in der deutschen Fernsehsendung Musikladen zum Besten, jedoch wurde die Aufzeichnung nie veröffentlicht.

Ob es an der irren Verzerrung, dem ewigen Solo, dem fast schon punkig anmutenden Hard-Rock-Riff oder dem Text des Songs lag? Dieser Auftritt war jedenfalls meilenweit entfernt von den zuckrigen Glamourboys, die Sweet kurz darauf werden sollten.

Sweet: ›Sweet F.A.‹

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Titelstory: The Beatles – “Die beste Band aller Zeiten”

Mit Superlativen ist es ja so eine Sache, doch dieses Zitat stammt von Lemmy Kilmister. Und wer sind wir,...

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats: Zukunft ungewiss

Nach einem Soloausflug ist Soulrock-Songwriter Nathaniel Rateliff zurück bei den Night Sweats. Auf dem neuen Album THE FUTURE zeigt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...
- Werbung -

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Pflichtlektüre

Auri: „Die Geschichte steht immer als Erstes.“

Als wäre er mit seiner Mammut-Band Nightwish nicht schon...

The Doors – LIVE AT THE BOWL ‘68

Endlich komplett: The Doors live in Los Angeles. Die Fähigkeit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen