Mehr

    Video der Woche: Carl Anderson mit ›Jesus Christ Superstar‹

    -

    Video der Woche: Carl Anderson mit ›Jesus Christ Superstar‹

    - Advertisment -

    Carl Anderson Jesus Christ SuperstarTim Rice und Andrew Lloyd Webber waren ein Musical-Traumpaar: Und schufen mit „Jesus Christ Superstar“ eine unvergessene Rockoper.

    Heute wird Tim Rice 75 Jahre alt. An Andrew Lloyd Webbers Seite schuf er legendäre Texte für zahlreiche Musicals, in der Rock-Kultur tat er sich vor allem durch seinen wichtigen Anteil an der Rockoper „Jesus Christ Superstar“ hervor.

    1971 wurde das Stück uraufgeführt, auf der ersten LP-Version sang Ian Gillen von Deep Purple die Rolle des Jesus. Die Verfilmung von 1973 strotzt nur so vor Hippie-Flair und souligen Rock’n’Roll-Nummern. Ted Neeley als Jesus und Carl Anderson als Judas gelten bis heute als Paradebesetzung dieser zweier Figuren.

    Im ‚Video der Woche‘ gibt es heute den Titelsong ›Jesus Christ Superstar‹ aus dem Film zu sehen und zu hören.

    1 Kommentar

    1. Besonders empfehlenswert ist die bereits oben erwähnte Rockversion mit Ian Gillan als Jesus. Interessant ist auch dass bei dieser Version Gary Glitter einen Priester singt (sic), allerdings nennt er sich hier „Paul Raven“.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...
    - Werbung -

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Pflichtlektüre

    Electric Wizard – Kalkulierte Dröhnung

    Ein tiefer Zug am Joint, ein waberndes Feedback und...

    Review: Jethro Tull – THE STRING QUARTETS

    Neu arrangiertes Tull-Repertoire für die Klassik-Ecke. Als Ian Anderson auf...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen