Mehr

    Tom Petty & The Heartbreakers – HYPNOTIC EYE

    -

    Tom Petty & The Heartbreakers – HYPNOTIC EYE

    - Advertisment -

    Petty, TomEr ist wieder da!

    Schon mit den ersten, beinahe AC/DC-artigen Takten von ›American Plan B‹ ist klar, dass bei Tom Petty die Zeiten des MOJO-Blues endgültig vorbei sind. Komischerweise erneut fast parallel zu Herrn Springsteen entdeckt der andere große amerikanische Geschichtenerzähler die Härte und den Charme der frühen Tage. Wir sind also wieder in den 70ern. Gut so. ›Faultlines‹ beginnt fast wie die Lemonheads-Version von ›Mrs. Robinson‹, bevor Mike Campbell dem Song eine ähnliche Magie wie einst ›Boys Of Summer‹ verleiht. Die Coolness von ›Full Grown Boy‹ und ›Sins Of My Youth‹ kann nur eine Band so rüberbringen, ›Power Drunk‹ besitzt trotz seiner Langsamkeit eine lang nicht mehr gehörte Heavyness, ›All You Can Carry‹ und ›You Get Me High‹ sind Riffrocker besten Kalibers, ›Burnt Town Town‹ klingt nach ZZ Top und ›Shadow People‹ ist ein würdiger, atmosphärischer Abschluss alter Schule.

    Wer Tom Petty und seine Heartbreakers nach den letzten, altersmilden Werken bereits abgeschrieben hatte, wird hier mehr als positiv überrascht sein. Mit Abstand ist HYPNOTIC EYE das beste Petty-Album seit INTO THE GREAT WHITE OPEN von 1991. Wurde auch Zeit. Und Eddie Vedder hatte natürlich Recht: Petty-Songs sind per se Klassiker.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...
    - Werbung -

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Pflichtlektüre

    Ozzy Osbourne: Neues Album kommt im Januar

    Im Januar wird Ozzy Osbourne ein neues Soloalbum veröffentlichen,...

    Nirvana – NEVERMIND 20TH ANNI­VERSARY EDITION

    Komm, wie du bist: Kurt Cobains großes Vermächtnis. Auf so...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen