The War On Drugs: München, Muffathalle (20.11.2017)

-

The War On Drugs: München, Muffathalle (20.11.2017)

- Advertisment -

The War On Drugs live in München

Zwischen Schmerz und Hoffnung

Die Muffathalle ist zum Platzen voll, als The War On Drugs die Bühne entern, Drummer Charlie Hall samt Weinglas, das er neben sich abstellt. Sänger Adam Granduciel, treuer Schüler von Bruce Springsteen und Bob Dylan, schaut aus wie ein amerikanischer Teenager der 90er, mit seinem rot-karierten Hemd und seinen lockigen, schulterlangen Haaren, die sein Gesicht verdecken.

Los geht’s mit ›In Chains‹ und den Zeilen: „I’m in love/I’m in pain.“ Zugleich herrscht feste Entschlossenheit: „Still I wanna celebrate love.“ Schon diese paar Worte zeigen die Komplexität von A DEEPER UNDERSTANDING, der aktuellen Platte der Band: Es geht um den Konflikt zwischen Schmerz und Hoffnung. „I’ve been hiding out so long/Gotta find another way“, bekennt Granduciel in ›Strangest Thing‹. Grundsätzlich funktionieren alle Songs ähnlich: Gitarren, Piano, Synthesizer und Glockenspiel erschaffen mehrere Lagen reichhaltiger Sound-Texturen, während Bass und Schlagzeug diese Wall Of Sound zum Pulsieren bringen.

Höhepunkt des Abends ist ›Thinking Of A Place‹. Elf hypnotische Minuten, die einen auf die Reise durch eine dieser überlebensgroßen amerikanischen Landschaften schicken, auf der Suche nach etwas Ungreifbarem: „Love is like a ghost in the distance out of reach.“ Nie war mehr Dylan, die Stimmung ist jetzt ganz oben. Nach den umjubelten ›Holding On‹ und ›Under The Pressure‹ endet die Reise mit dem verhallten Ambient-Sound von ›You Don’t Have To Go‹. Charlie Hall nimmt sein Weinglas zur Hand und spaziert von der Bühne.

Text + Foto: Sarah Soheyli-Schaffner

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Vanderlinde: Neuer Vorgeschmack aufs kommende Album

Die niederländischen Americana-, Rock-, Singer Songwriter Vanderlinde veröffentlichen am kommenden Freitag, den 28. Januar, ihr neues Album MUY RICO. Als letzten Vorgeschmack...

Werkschau: Meat Loaf

Seine besten Ergebnisse erzielte er im Tandem mit Songwriter Jim Steinman. Ihr bombastischer, wagnerianischer Rock ist fast schon ein...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Billy Talent: CRISIS OF FAITH "Nun ist sie wieder da, die so herrlich quäkende Stimme von Ben Kowalewicz. Mit ihr...

Wolvespirit: CHANGE THE WORLD

Volle Kraft voraus „When the world is ending only Rock can save it“ verkünden die Würzburger unmissverständlichauf ihrer Website und...

Pflichtlektüre

Das letzte Wort: Bonnie Tyler

Die Legende besagt, dass mighty Meat Loaf einst Jim...

Led Zeppelin: MOTHERSHIP erscheint als Vinyl-Box

Am 6. November veröffentlichen Led Zeppelin ihr Best-of-Album als...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen