The Stooges: Saxofonist Steve Mackay ist tot

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

The Stooges: Saxofonist Steve Mackay ist tot

- Advertisment -

Steve Mackay stillSteve Mackay, Saxofonist der Stooges, ist am Wochenende im Alter von 66 Jahren an einer Blutvergiftung gestorben. Er befand sich seit September in Behandlung.

Mackay war im Jahr 1970 zu Iggy Pop und seinen Stooges gestoßen, um gemeinsam den Albumklassiker FUN HOUSE aufzunehmen. Nach einigen gemeinsamen Konzerten verließ er die Band im Oktober desselben Jahres. In der Folge spielte Mackay mit diversen anderen Formationen zusammen, darunter die Violent Femmes und Carnal Kitchen.

Als sich die Stooges 2003 nach fast 30 Jahren Pause reformierten, war auch Mackay wieder mit dabei. Er trat bis zuletzt mit den Punk-Pionieren auf und wirkte auf den Studiowerken THE WEIRDNESS (2007) und READY TO DIE (2013) mit.

Im September war Mackay mit einer Blutvergiftung in ein Krankenhaus in Daly City, Kalifornien gebracht worden. Nun ist er seiner Krankheit erlegen. Iggy Pop würdigte seinen ehemaligen Mitmusiker mit folgenden Worten: „Steve war ein klassischer 60s-American-Typ, er war großzügig und voller Liebe für jeden, den er getroffen hat. Jedesmal, wenn er das Saxofon an seine Lippen setzte und spielte, erleuchtete er meinen Weg und die ganze Welt. Er war eine Bereicherung für seine Gruppe und seine Generation. Ihn zu kennen, hieß, ihn zu lieben.“

Message from Iggy on Steve Mackay's passing:"Steve was a classic '60s American guy, full of generosity and love for…

Posted by Iggy Pop on Sonntag, 11. Oktober 2015

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Steppenwolf: Todestag von Drummer Jerry Edmonton

Heute vor 27 Jahren ist Jerry Edmonton, Gründungsmitglied der Rockband Steppenwolf, gestorben. Am 28. November 1993 kam Jerry Edmonton, Schlagzeuger...

Meilensteine: Jimi Hendrix und eine brennende Gitarre

31. März 1967: Jimi Hendrix zündet im Londoner Astoria erstmals seine Gitarre an. Binnen Wochen nach Jimi Hendrix‘ Ankunft in...

Rock-Mythen: Fleetwood Mac – Drama, Baby, Drama!

Es war eine vertonte Soap Opera: Als Fleetwood Mac 1977 ihren Megaseller RUMOURS veröffentlichten, lieferten sie nicht nur brillanten...

Blues Boom: Die stillen Stars – Beverly „Guitar“ Watkins (Teil 2)

Mit Unterstützung von Duffy und seiner Stiftung ging Watkins mit weiteren von Music Maker geförderten Künstlern auf Tour, darunter...
- Werbung -

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

The Kinks: 50 Jahre LOLA

Heuer wird die Platte LOLA VERSUS POWERMAN AND THE MONEYGOROUND, PART ONE 50 Jahre alt. Zur Feier dieses Jubiläums wird...

Pflichtlektüre

Ab heute im Plattenladen

Freitag ist VÖ-Tag - hier unsere vier CD-Empfehlungen. Hört hier...

Jesse Malin: München, Orangehouse (06.02.16)

Punk-Original vom Hudson River Man mag das gar nicht glauben:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen