The Rolling Stones: Reaktion auf Leute, die Trennung der Band fordern

-

The Rolling Stones: Reaktion auf Leute, die Trennung der Band fordern

In einem neuen Interview mit Apple Music 1 äußert sich Mick Jagger zu den Forderungen, dass die Rolling Stones sich nach dem Tod von Charlie Watts trennen sollen und ihr “No Filter”-Tour nicht ohne ihren Drummer fortsetzen.

Jagger dazu: “Manche Leute meinen ‘Oh, Charlie ist gestorben, ihr hättet die Tour absagen und euch zur Ruhe setzen sollen. Andere hingegen denken: ‘Das Ding mit den Stones ist, dass sie durch ihre Karriere hindurch eine gewisse Resilienz entwickelt haben.’ Wir hatten Höhen und Tiefen, meistens Höhen, um ehrlich zu sein, aber eben auch Tiefen und Schwierigkeiten. Und das war vielleicht die schwierigste Zeit überhaupt für uns.”

Er und der Rest der Stones habe eben beschlossen, einfach weiterzumachen. “Ich fühle mich gut mit dieser Entscheidung. Ich weiß, dass Charlie es so gewollt hätte und das Publikum wollte es auch so.”

2 Kommentare

  1. Aufhören wenn es Zeit ist und dieser Zeitpunkt ist bei den Stones nach dem Tod ihres Drummers meiner Meinung nach absolut da. Was wollen die übrigen Mitglieder denn noch erreichen, außer die schon mehr als üppig gefüllten Konten noch mehr zu füllen. Musikalisch sind die Stones schon lange nicht mehr weiter gekommen, wenn sie es überhaupt jemals mehr als über den Status einer Blues-Cover-Band hinaus geschafft haben. Als Gelegenheitshörer und Gelegenheits-Konzert-Besucher der Stones erlaube ich mir diese kritischen Anmerkungen über ein Band die meiner Meinung nach nie den musikalischen Status, den musikalischen Einfluss erlangt hat den andere Bands aus der selben Zeit-Epoche erreicht haben. Beispiele ? : Beatles, Who, Led Zeppelin, Cream, Pink Floyd usw. Die Stones covern sich nur noch selbst und das nicht unbedingt auch noch gut. Its time to go…………

    • Dieser Kommentar ist meine persönlich Meinung ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit zu haben. Habe die Stones wie andere Bands aus der selben Zeit-Epoche bis heute immer wieder gehört oder deren Konzerte besucht. Aus diesem Grund erlaube ich mir mein persönliches Statement zu den Stones zu verlautbaren. Ich bin mir bewusst dass ich mit diesem persönlichen Statement die ein oder andere Kritik provoziert habe. Damit kann ich leben. womit ich nicht einverstanden bin sind Beleidigungen meiner Person gegenüber. Wenn Kritik dann bitte in höflicher und der Sache dienlicher Form was leider heut zu Tage hinsichtlich der digitalen Medien mehr und mehr abhanden kommt und gekommen ist. Auch auf der Classic-Rock-Page , diesem Forum macht sich diese Zeit-Geist-(Un)Form mehr und mehr breit, leider. Wie schon gesagt ich bin gerne bereit in einen kritisch-sachlichen Dialog mit jeder Frau-Mann zu treten, nur persönliche Beleidigungen will und werde ich nicht tolerieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Pflichtlektüre

Seht hier die Videopremiere zu ›Great Electric Teenage Dream‹

Hier könnt ihr die Videopremiere zum neuen Tim Bowness-Song...

Rival Sons – GREAT WESTERN VALKYRIE

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihr Fahrtziel erreicht. Vor zwei Jahren...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen