Stratovarius – ETERNAL

-

Stratovarius – ETERNAL

- Advertisment -

stratovariusAustauschbar und doch gut.

Die finnischen Stratovarius waren in den frühen 90ern ganz klar eine der führenden Combos in Sachen melodisch-progressivem Heavy Metal und gleichzeitig auch Türöffner für viele finnische Bands. So ist es nicht verwunderlich, dass sich manche Fans und Ex-Fans erbitterte Diskussionen liefern, ob die aktuelle Besetzung noch gleichzusetzen sei mit der frühen. Anderseits scheint das der breiten Masse egal zu sein, solange die Musik gut ist. In ihrer Heimat zumindest haben sich die letzten drei Alben, POLARIS, ELYSIUM und NEMESIS, meist an der Spitze der Charts wiedergefunden. ETERNAL dürfte folgen. Musikalisch gibt es Altbewährtes: Schnellen melodischen Heavy Metal mit Malmsteen-Gefiedel und klassisch-barocken Elementen. Ein Abweichen von dieser vorgezeichneten Linie ist nicht auszumachen, was ein wenig enttäuscht. Weder überrascht die Band mit Neuerungen, noch geht sie ein Risiko im Songwriting ein. Keine Frage, die Songs sind technisch makellos gespielt und super arrangiert. Einige haben wieder diesen gewissen Ohrwurmcharakter, allen voran ›Man In The Mirror‹ und ›Feeding The Fire‹. Kotipelto singt einmal mehr unverwechselbar und harmoniert bestens mit den übergroßen Melodiebögen. ETERNAL ist wie ein guter alter, vertrauenswürdiger Bekannter mit dem man seinen Spaß hat. Das Album austauschbar zu nennen ist dennoch angebracht. Andererseits: AC/DC spielen auch immer das gleiche Album ein und haben damit Erfolg. Warum soll das bei anderen Bands nicht auch funktionieren?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ozzy Osbournes ›Crazy Train‹

Nach seinem Rauswurf bei Black Sabbath 1979 schob sich Ozzy mit einer ziemlich verrücktenRocknummer selbst wieder vom Abstellgleis. Für...

John Miles: Sänger, Pianist und Gitarrist mit 72 gestorben

Am 05. Dezember 2021 ist John Miles im Alter von 72 Jahren verstorben. Zuletzt war der Popstar, der vor...

Blues-Boom: Lead Belly

Baumwollpflücker, Blues-Pionier, Casanova, verurteilter Mörder und Urvater des Rock'n'Roll. Lead Belly kam 1885 als Huddie Ledbetter in Mooringsport, Louisiana, auf...

Foo Fighters: Trailer zum Film “Studio 666”

Im Februar 2022 erscheint die Horrorkomödie "Studio 666", in der die Foo Fighters die Hauptrolle spielen. Der Streifen handelt...
- Werbung -

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 6

Am heutigen Nikolaustag versteckt sich die Neuauflage der Kultplatte OPERATION:MINDCRIME von Queensryche im Adventskalender. Das Doppelalbum enthält einmal OPERATION:MINDCRIME...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Pflichtlektüre

Titelstory: Bruce Springsteen – Die Reise ins Ich

Er gilt als introvertiert, menschenscheu und wortkarg. Dabei ist...

Video der Woche: Prince beim Super Bowl 2007

In dieser Woche haben wir mit Prince einen weiteren...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen