Steel String Legends: Chuck Berry – Gibson 1963 ES-335 Block Reissue

-

Steel String Legends: Chuck Berry – Gibson 1963 ES-335 Block Reissue

- Advertisment -

Chuck BerryJeder Gitarrist besitzt sie – die „Go-To-Gitarre“, dieses eine Instrument, das zu einem Teil seines Körpers wird und Songideen, Riffs, Licks und Soli in Töne verwandelt. In unserer CLASSIC ROCK Technikserie STEEL STRING LEGENDS beleuchten wir die großen Gitarren der Rockgeschichte und ihre zu Weltruhm gelangten Spieler. Den Startschuss feuert kein Geringerer als der Erfinder des Rockgitarrensounds aus seinen Gibson ES Modellen: Mr. Chuck Berry!

Chuck Berry und seine Gibsons (hauptsächlich ES-335, ES-350, ES-355) vereint ein unsichtbares Band, das er bis heute von niemandem durchschneiden lässt. Dies musste sogar Keith Richards am eigenen Leib erfahren, als er sich „erdreistete“, einen Akkord auf einer von Chucks ES zupfen zu wollen: Der In St. Louis geborene Pionier verpasste Richards einen saftigen Kinnhaken mit den Worten „NIEMAND berührt meine Gitarren!“

Berry, der auch noch im hohen Alter von 88 Jahren 70 bis 100 Shows – immer mit lokalen PickUp Bands – pro Jahr absolviert, ging schon seit seiner Jugend einen eigenen, für einen farbigen Jungen in den Südstaaten noch nie da gewesenen Weg. Nach einem knapp dreijährigen Gefängnisaufenthalt und einer überstürzten Heirat inspirierte ihn das außergewöhnliche Auftreten und die Spieltechnik des ebenfalls afro-amerikanischen T-Bone Walker.

Ab diesem Zeitpunkt lief für Berry alles rasend schnell: Sein erster Plattenvertrag mit Chess Records und eine erste Billboard #1 mit ›Maybellene‹ legten den Grundstein für eine beispiellose Karriere.

Komischerweise bedachte Gibson Chuck Berry nie mit einem ES-Signaturemodell. Die vorgestellte 1963 ES-335 Block Reissue kommt wohl der Sechsaitigen, auf der Berry in den späten 50er Jahren seine zahllosen Rock‘n‘Roll-Standards komponierte, am nächsten. Der durch die Hollow-Body-Bauweise perkussivere, drahtigere Klang verhalf Chuck in einer Zeit, in der Gain bzw. Distortion noch reine Zukunftsmusik waren, in Kombination mit zwei dicken Verstärkern der Sorte Fender „Dual Showman Reverb“ zu seinem ganz speziellen Sound, der bis heute Gitarristen auf dem gesamten Globus inspiriert.

GIBSON 1963 ES-335GIBSON 1963 ES-335BLOCK REISSUE

Herkunftsland: USA; Gibson Custom Shop
Limitierte Stückzahl: 25 Exemplare weltweit
Bauweise: Hollow Body
Decke & Boden: dreilagiges Plywood aus Ahorn/Pappel/Ahorn
Zargen: Ahorn
Hals: Mahagoni; einteilig
Halsprofil: 1960 Slim Taper
Griffbrett: Palisander
Griffbretteinlagen: Pearloid Block
Binding: Cream
Tonabnehmer: 2x Custom Burstbucker
Brücke: ABR-1; Aluminium Stopbar Tailpiece
Farbe: Faded Cherry
Koffer: Gibson Custom Shop
Preis: 5.599€

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ramones – ›Rockaway Beach‹

Nachdem er nach New York gezogen war, um seinem gewalttätigen Vater zu entkommen, schrieb Doug Colvin, der zukünftige Dee...

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...
- Werbung -

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Pflichtlektüre

ABBA: YOU CAN DANCE

Can You Dance? Ubisofts JUST DANCE-Reihe ist seit 2009 wahrhaft...

Gibt es bald ein Video zu ›Play Ball‹?

AC/DC haben einen rätselhaften kurzen Clip gepostet - vielleicht...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen