Songpremiere: Robert Pehrsson’s Humbucker mit ›Send Her My Love‹

-

Songpremiere: Robert Pehrsson’s Humbucker mit ›Send Her My Love‹

- Advertisment -

robert pehrssonIm November veröffentlicht die Combo um den schwedischen Gitarrenhelden Robert Pehrsson ihr zweites Album. Die energiegeladene Single ›Send Her My Love‹ gibt’s schon jetzt.

LONG WAY TO THE LIGHT heißt sie, die neu Platte von Robert Pehrsson’s Humbucker. Und auch darauf orientiert sich das Soloprojekt des Gitarristen Robert Pehrsson, der bereits mit Imperial State Electric oder Thunder Express zusammenspielte, wieder am Classic Rock und Hardrock der 70er und 80er.

Das legt zumindest der dynamische erste Track daraus nahe. ›Send Her My Love‹ kommt mit virtuosem Gitarrensolo daher und erinnert an Pehrsson-Vorbilder wie Thin Lizzy.

LONG WAY TO THE LIGHT kommt am 4. November heraus und ist das zweite Album von Robert Pehrsson’s Humbucker. Das nach der Band benannte Debüt ist 2013 erschienen.

Hier hört ihr Robert Pehrsson’s Humbucker mit ihrer brandneuen Single ›Send Her My Love‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ramones – ›Rockaway Beach‹

Nachdem er nach New York gezogen war, um seinem gewalttätigen Vater zu entkommen, schrieb Doug Colvin, der zukünftige Dee...

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...
- Werbung -

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Pflichtlektüre

Label-Porträt: Bear Family

Bäriger Geburtstag: Das Label aus der Nähe von Bremerhaven...

Central Park – AT THE BURIAL VAULT

35 Jahre haben Central Park auf dem Buckel. Man...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen