So reagieren Rockstars auf den Sturm auf das Kapitol

-

So reagieren Rockstars auf den Sturm auf das Kapitol

- Advertisment -

Gestern Nachmittag stürmten gewaltbereite Trump-Unterstützer das Kapitol in Washington D.C., nachdem Trump selbst seine Anhänger in einer Rede dazu aufgefordert hatte. Im Kapitol, dem symbolischen Herz der amerikanischen Demokratie, fand zu diesem Zeitpunkt die Kongress-Sitzung zur formellen Bestätigung des Wahlsiegs von Joe Biden statt.

Laut Angaben der Polizei vor Ort wurden verschiedene Waffen sowie Moltowcocktails von den Aufwieglern beschlagnahmt. Politiker und Politikerinnen wie die angehende Vize-Präsidentin Kamala Harris wurden in Sicherheit gebracht, mindestens ein Mensch starb.

Wie es dazu kommen konnte, dass der Mob in das Kapitol eindringen konnte und warum die Polizei vor Ort so zurückhaltend reagierte, ist noch nicht geklärt. Erst nach mehreren Stunden rückte die Nationalgarde an, um die bedrohliche Situation aufzulösen.

Viel zu spät rief Trump die Aufständischen dazu auf, friedlich nach Hause zurückzukehren. Am Ende seines Aufrufs fügte er noch hinzu: „Wir lieben euch. Ihr seid etwas ganz Besonderes.“ Mit dieser Aktion hat Trump auf den letzten Metern seiner Präsidentschaft viele letzte Sympathien verspielt, auch in den Reihen der Republikaner.

Zahlreiche Rockstars zeigen sich schockiert über die Vorgänge in Washington, während Joe Schaffer von der Band Iced Earth unter den Aufständischen gesichtet wurde. Hier eine kurze Übersicht über die Reaktionen:

Paul Stanley: „Das sind Terroristen. Das ist eine bewaffnete Revolte. Die Flammen wurden heute und schon lange Zeit angefacht von einem Präsidenten und bestimmten Senatoren, denen man es nicht durchgehen lassen kann, sich jetzt von dem zu distanzieren, was sie selbst verursacht haben. Ihr kennt ihre Namen. Das ist das Ergebnis ihres Betrugs. Schande.“

Trump-Hasser Tommy Lee: „Hey Donald, du Arschgeige. Sag deinen Covidioten, sie sollen nach Hause gehen. Es ist vorbei, ihr habt verloren, get the fuck out of here! Und wenn ihr schon dabei sein: Verpiss du dich auch endlich, bevor Menschen verletzt werden.“

https://twitter.com/MrTommyLand/status/1346921695416778754

Sebastian Bach reagiert ungehalten auf einen Tweet von Politiker Ted Cruz, der die Aufständischen auffordert, aufzuhören: „Du bist doch der dümmste scheiß Idiot, der jemals auf dieser Erde gewandelt ist. Diese Menschen unterstützen dich, du verdammter Idiot.“

Tom Morello: „Das bringt einem zum Nachdenken…“

Mike Portnoy: „Was gerade geschieht ist absolut ekelerregend und abstoßend. Ich bete für die Sicherheit aller.“

https://twitter.com/MikePortnoy/status/1346919771594481664

Ted Nugent hingegen geht davon aus, dass die Aufständischen keine Trump-Anhänger, sondern maskierte Antifaschisten waren.

1 Kommentar

  1. Von einem wie Ted Nugent war nichts anders zu erwarten. Der Typ hat in meinen Augen schon immer statt einer denkfähigen Birne zwischen den Ohren ein Zielfernrohr installiert.
    Habe vor meinen einzigen Bild- und Tonträger von diesem Typen in die Tonne zu schmeißen, werde ich auch machen.
    Die Bedrohung unserer demokratischen Gesellschaften und damit meine ich alle demokratischen Staaten auf diesem Planeten müssen wachsam sein und bleiben. Die aktuelle Pandemie ist nicht nur ein Gesundheit- und Leben bedrohlicher Zustand sondern auch eine Gesellschaftspolitische pandemische Bedrohung der er mit allen legitimen demokratischen Mitteln zu begegnen heißt. Keine demokratische Gesellschaft kann sich sicher fühlen.
    Bleibt alle wachsam und gesund, denn es steht unser aller Wohl auf dem Spiel dass von einer jetzt noch Minderheit sehr schnell in eine bedrohliche Mehrheit wechseln kann. Die politischen Kräfte hier zu Lande sind schon des längeren in der Mitte unserer Gesellschaft und in den politischen Gremien angekommen.
    Beste Grüße…….

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Video der Woche: The Pretty Things mit ›Midnight To Six Man‹

Vor genau einem Jahr starb Sänger Phil May an Komplikationen nach einer Hüftoperation. Und fast genau 19 Jahre zuvor,...

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...
- Werbung -

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Review: Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist das jüngste Plattenprojekt von Van Morrison,und der Einfachheit halber heißt...

Pflichtlektüre

Black Rebel Motorcycle Club: München, Tonhalle

Das beste Live-Konzert des Jahres? Es gibt Konzertereignisse, da stimmt...

Slash: Guns N‘ Roses-Reunion ist „surreal“

In einem Gespräch mit Aerosmith-Drummer Joey Kramer sprach Slash...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen