Review: The Rolling Stones – HONK

-

Review: The Rolling Stones – HONK

- Advertisment -

Rolling Stones Honk

Best-Of von den frühen 70ern bis heute – plus Live-Scheibe mit allerlei Gästen.

Was Hit-Sammlungen der Rolling Stones angeht, herrscht eigentlich kein Mangel – ein weiteres Exemplar ist aber zumindest deshalb gerechtfertigt, weil auf HONK auch ihr letztes Werk BLUE & LONESOME berücksichtigt wurde, konkret: ›Just Your Fool‹, ›Ride‘ Em On Down‹ und ›Hate To See You Go‹. Wem das als Kaufanreiz noch nicht genügt, der wird vielleicht von der Bonus-CD der Deluxe-Edition versöhnlich gestimmt, denn die enthält zehn Live-Mitschnitte, von denen vier mit werten Kollegen in Szene gesetzt wurden. Florence Welch, Brad Paisley, Dave Grohl und Ed Sheeran wurden zu verschiedenen Anlässen auf die Bühne gebeten, was Freunde der Kollaboration goutieren dürften.

Aber machen wir uns nichts vor: Das bei weitem stärkste Argument pro HONK sind jene 36 Stücke, die – sofern es nötig war anno 2009 remastered – nun in geballter Form den Werdegang der Stones von 1971 bis heute präsentieren. Die hat der Fan zwar gemeinhin bereits im Regal stehen, in Ge­­stalt von HONK passen sie aber perfekt neben Eis­kratzer, Parkscheibe und Wasserflasche in die Tür­fächer handelsüblicher Personenkraftwagen, um sie bei Bedarf schnell in den CD-Player zu schieben.

8/10

The Rolling Stones
HONK
Polydor/UNIVERSAL

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Album des Lebens: Alice Cooper – LOVE IT TO DEATH

In der Rubrik „Album des Lebens“ stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren und Autorinnen die Platte vor, die ihr Leben für...

Saxon: Cover von ›Paperback Writer‹

Die Briten "saxonisieren" auf ihrer kommenden Platte ihre persönlichen Lieblingssongs. Am 19. März veröffentlichen Saxon ihr neues Coveralbum mit dem...

Video der Woche: David Bowie mit ›Young Americans‹

Ein junger David Bowie wendet sich vom Glamrock zum Soul mit der geballten Unterstützung von Cher und John Lennon....

Pink Floyd: Der letzte Stich ist der tiefste

THE FINAL CUT von 1983 mag nicht das erste Album von Pink Floyd sein, das einem je in den...
- Werbung -

Alice Cooper: Auf Platz 1 der Charts mit DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Mit seinem am 26. Februar erschienenen...

The Dead Daisies: Neues Video zu ›Chosen And Justified‹

Wer es auf der Erde momentan nicht mehr aushält, bekommt hier eine Fluchtmöglichkeit. Nachdem das neue Album HOLY GROUND im...

Pflichtlektüre

Mega-Festival: Bob Dylan und Neil Young als Headliner

Bob Dylan und Neil Young werden im Juli 2019...

Archie Bronson Outfit – WILD CRUSH

Bluesrock mit Hipster-Attitüde. Lawrence Bell versteht was von Musik, das...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen