Review: Roxy Music – LIVE (LIMITED VINYL EDITION)

-

Review: Roxy Music – LIVE (LIMITED VINYL EDITION)

- Advertisment -

Roxy Music Live

For your pleasure: 2001 Reunion-Tour auf drei Vinylscheiben plus Doppel-CD.

Als sich Ende 2000 eine Reunion von Roxy Music in der Original­besetzung mit Brian Eno und Bryan Ferry ankündigte und sogar ein neues Studiowerk in Aussicht ge­­stellt wurde, löste das eine ähnliche Euphorie aus wie ein Jahrzehnt zuvor die Wiedervereinigung von The Velvet Underground mit Lou Reed und John Cale. Allerdings zogen die Velvet-Fans das größere Los, da die Truppe tatsächlich auf Tour ging, bevor sich Cale und Reed wieder in die Wolle kriegten. Roxy Music begaben sich zwar auch auf eine Gastspielreise, allerdings ohne Brian Eno. Wäre ja auch zu schön gewesen.

2003 erschien das von Rhett Davies und Band co-produzierte Tour-Souvenir LIVE im Doppel-CD-Format mit 22 Songs. Aufgezeichnet u.a. in Hamburg, Stuttgart, Mailand, Birmingham, London sowie in den USA, Kanada und Australien, bot es einen runden Quer­schnitt mit Auszügen vom Debüt ROXY MUSIC (1972) bis zum finalen AVALON (1982). Bryan Ferry, Andy Mackay, Phil Manzanera und Paul Thompson erweiterten die Band um Chris Sped­ding (Gitarre), Colin Good (Piano), Zev Katz (Bass), Lucy Wilkins (Violine, Keyboards), Julia Thornton (Percussion, Keyboards) sowie einen vierköpfigen Chor, das weitgehend an die ur­­sprünglichen Arrangements angelehnte Re­­pertoire wurde kraftvoll und dynamisch interpretiert.

Die Fan-Euphorie befeuerte vor allem der Art- und Glam-Rock der frühen Phase mit eindrucksvollen Beispielen wie ›Ladytron‹, ›Virginia Plain‹, ›Re-make/Re-model‹ und ›For Your Plea­sure‹. Auch ›Street Life‹, ›Do The Strand‹ und ›Editions Of You‹ sprühten nur so vor Energie, in ›Both Ends Burning‹ und ›Love Is The Drug‹ blieb der Soul-Funk-Disco-Charakter erhalten. Die Neu-Ausgabe LIVE (LIMITED VINYL EDITION) versammelt das komplette Material auf drei Vinyl-Scheiben und legt als Bonus noch die Doppel-CD obendrauf.

7/10

Roxy Music
LIVE (LIMITED VINYL EDITION)
EARMUSIC CLASSICS/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Review: Steve Hackett – AT THE EDGE OF LIGHT

Auch nach mehr als zwei Dutzend Studioalben gehen dem...

Top 10: Zehn alberne Songs vermeintlich seriöser Brit-Rocker

Eigentlich seriös und höchst relevant für den Verlauf der...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen