Purser Deverill – SQUARE ONE

-

Purser Deverill – SQUARE ONE

- Advertisment -

Purser Deverill Square One

Schwere Geburt.

Komischer Vorname: Purser. Doch Moment, das ist ja gar kein Vor-, sondern ein Nachname. Nämlich der von Gitarrist Fred Purser, der sich für Purser Deverill mit seinem ehemaligen Tygers-Of-Pan-Tang-Mitstreiter Jon Deverill (Gesang) zusammengetan hat. Laut eigener Aussage war dieses Debütalbum seit sage und schreibe drei Jahrzehnten (!) in der Mache, aber was lange währt, wird bekanntlich endlich gut – und zum Glück klingt SQUARE ONE nicht halb so abgedroschen wie dieser Spruch. Purser und Deverill gelingt hier ein Stück zeitlose Rockmusik, das bei ihrer Ex-Band anknüpft, als diese beschloss, ihre Punk- und NWOBHM-Einflüsse über Bord zu werfen. Sprich: melodischer Classic Rock mit dezenten progressiven Einflüssen und großen Gesten. Als Einflussquellen nennen die beiden Yes, Pink Floyd, Queen und Led Zeppelin. Songs wie der Titeltrack oder ›Travel The World‹ erreichen den Hörer bereits bei der ersten Berührung – es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn Purser Deverill nicht bald bei einschlägigen Radiosendern rauf- und runterlaufen würden.

7/10

Purser Deverill
SQUARE ONE
MIGHTY MUSIC

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

David Crosby im Interview: Keine Lust auf Rumsitzen

Er sieht die Demokratie in Gefahr, hasst Donald Trump,...

Chuck Berry: Hier jetzt die neue Single ›Big Boys‹ hören

Im Juni kommt Chuck Berrys postumes Album CHUCK heraus....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen