Mehr

    Review: Danny & The Champions Of The World – BRILLIANT LIGHT

    -

    Review: Danny & The Champions Of The World – BRILLIANT LIGHT

    - Advertisment -

    danny and the championsAmericana meets Soul.

    Als Magnum Opus wird das Album in der Presseinfo angekündigt. Das stimmt insofern, als Danny Wilson und seine Champions Of The World all das machen, was sie gut können, nur über einen längeren Zeitraum als auf ihren bisherigen fünf Platten. Ganze 18 Songs haben die Londoner auf BRILLIANT LIGHT gepackt, allesamt tief verwurzelt in uramerikanischer Musik. Der klassische Soulrock von ›Never In The Moment‹ steht neben dem Heartland Rock von ›Consider Me‹, dem Alternative Country von ›The Circus Made The Town‹ und der Folk-Miniatur ›Don’t Walk With Me‹. Wobei: Nebeneinander stehen ist falsch gesagt. In den meisten Songs vermischen sich diese Stile zu erdiger, einnehmender Roots-Music, die einen schwelgerisch auf seine Seite zu ziehen und zu umarmen sucht. Man lässt sich das auch gern gefallen, es sind nostalgische Liebhaberstücke, die die Band geschaffen hat, in den soulrockigen Momenten an Southside Johnny erinnernd, an anderer Stelle klingen Folk-Revivalisten wie die Lumineers an. Und auch wenn er kein Texter wie Springsteen ist: In seiner romantischen Emphase ist Danny in manchen Momenten auch mit dem Star aus New Jersey vergleichbar. Je­­denfalls: Wer melodischen Americana-Rock, prägnante Gitarrensoli, vollmundige Bläserarrangements und Steelgitarre mag, der liegt hier richtig.

    7/10

    Danny & The Champions Of The World
    BRILLIANT LIGHT
    LOOSE/ROUGH TRADE

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...
    - Werbung -

    Rückblende: Motörhead – ›Ace Of Spades‹

    Es ist ein ewiger Klassiker des Heavy Rock, den wirklich jeder erkennt, und das Markenzeichen schlechthin für Motörhead. Aber...

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Pflichtlektüre

    Beach Boys

    Für immer Sommer – die Beach Boys sind zurück! Wer...

    Review: Monster Truck – TRUE ROCKERS

    Rock’n’Roll-Soul. Ich sag’s gleich vorneweg: TRUE ROCKERS, das dritte Album...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen