Review: Broken Witt Rebels – BROKEN WITT REBELS

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Broken Witt Rebels – BROKEN WITT REBELS

- Advertisment -

Bluesrock mit Soulattitüde.

Was EPs und Shows (unter an­­derem in Wacken, beim Down­load-Festival und auf der Isle Of Wight) betrifft, war die Band aus Birmingham schon in den vergangenen Jahren ganz gut aufgestellt. Was fehlte, war ein vollwertiges Studioalbum. Jetzt ist es da – und in Sachen hymnische Refrains liegen die Broken Witt Rebels schon recht weit vorne. Songs wie ›Georgia Pine‹, ›Guns‹ oder ›Howlin’‹ bleiben im Ohr. Wo die Haupt­einflüsse der Gruppe liegen, wird schnell klar, es sind der Hardrock der 70er, Blues- und Southern-Rock. Ihr Wille zum Pathos und ihre Unbedingtheit rücken die Stücke aber auch in die Nähe von Bands wie The Gaslight Anthem oder den Kings Of Leon, auch dank des emphatischen Gesangs von Danny Core. Ein ambitioniertes Debüt, ganz klar. Etwas aus dem Rahmen fällt das abschließende ›Wait For You‹, in dem die Ooh-ooh-Chöre rausgeholt werden. Hätte nicht unbedingt sein müssen, stört aber auch nicht grob.

7/10

Broken Witt Rebels
BROKEN WITT REBELS
SPINEFARM/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Budgie ›Breadfan‹

Dieser Song über Menschen, die Geld (nicht Brot) lieben, entstand aus einer ohrenbetäubenden Jamsession, wurde zur Hymne der Band...

Plattensammler: Bruce Hornsby über seine Lieblingsalben

Sich mit seiner eigenen Arbeit Gänsehaut verpassen: Das dürften nur die wenigsten Künstler im Laufe ihrer Karriere schaffen. Bruce...

Video der Woche: Little Steven & Paul Mc Cartney live

Little Steven, Paul McCartney und ein Beatles-Song. Steven Van Zandt alias Little Steven wird heute runde 70 Jahre alt. Aus...

Rock-Mythen: Michael Hutchence – Suicide Blonde

Was genau geschah, ist bis heute nicht restlos geklärt: Vor 22 Jahren, am 22. November 1997, starb INXS-Sänger Michael...
- Werbung -

Blues Boom: Rory Gallagher

Von seinen Zeitgenossen hoch verehrt, verkörperte der irische Gitarrist die bodenständige Musikalität des Bluesrock. Wenn je ein Mann die Musik...

Wayne Graham: Live At Terapin Hill Farm

Um ihre neue Platte 1% JUICE in Zeiten einer weltweiten Pandemie live vortragen zu können, haben Wayne Graham für...

Pflichtlektüre

Tour verschoben – seht hier die neuen Termine

Eigentlich sollten Black Book Lodge ab Februar auf deutschen...

Titelstory: Free – „Wir wussten, wie gut wir waren“

„Wir wussten, wie gut wir waren. Dass wir uns...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen