Raspberry Park – SCRATCHIN’ THE SURFACE

-

Raspberry Park – SCRATCHIN’ THE SURFACE

- Advertisment -

Raspberry ParkAus Dänemark stammen die vier Musiker der Prog-Rock-Formation Raspberry Park, die auf SCRATCHIN’ THE SURFACE die Fährte von Asia, Giant und Hardline aufnehmen. Wunderbar die melodischen, oftmals zwei- und dreistimmigen Gesänge, clever die ausgesprochen leichten Arrangements, lobenswert die handwerklichen Fertigkeiten aller Beteiligten. Wenn schon nicht aus dem sonnigen Kalifornien, dann kann eine solche Musik wohl nur aus dem entspannten Skandinavien stammen, wo immer schon einige der besten europäischen Rockbands groß geworden sind. Raspberry Park jedenfalls könnten sich schnell zu everybody’s darling entwickeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Rush – Clockwork Angels

Zwischen Ordnung und Chaos: Rushs Neunzehnte auf Doppel-Vinyl. Fünf lange...

TV-Tipp: “Iggy Pop – Post Pop Depression Live At The Royal Albert Hall” heute auf Arte

2016 war ein großes Jahr für Iggy Pop. Die...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen