Nikki Sixx

-

Nikki Sixx

Nikki Sixx 2011e @ Sixx A.M.Er ist cool und kann sich in Szene setzen. Deswegen ist Nikki Sixx auch der Showman des Jahres.

Er ist der unbestrittene Chef von Mötley Crüe. Wie ein Dompteur hat seine Mitmusiker im Griff – was jetzt keinesfalls böse klingen soll. Aber Nikki Sixx hat das Ruder gerne in der Hand, von Eskapaden hat man schon Jahre nichts mehr gehört. Und auch auf der Bühne kann er sich perfekt in Szene setzen, wenn er mit seinem Gibson T-Bird Bass rockt oder auch gerne mal einen Eimer Kunstblut in die Menge schüttet.

Bei den diesjährigen CLASSIC ROCK-Awards wurde ihm der Preis „Showman Of The Year“ verliehen. Doch es war gar nicht so einfach, ihn einmal zu fassen zu bekommen. Denn auch Sixx nutzte die Versammlung großer Rockstars, um einige Interviews für seine Radioshow „Sixx Sense“ zu führen. Doch einmal haben wir ihn doch erwischt.
„Dieser Award fühlt sich richtig gut an“, strahlt er bis über beide Ohren. „Schaut euch dieses Baby doch mal an. Dafür muss ich mir einen richtig schönen Platz aussuchen.“ Auch hier ist Nikki Sixx Vollprofi und präsentiert strahlend seinen Preis. Doch wo hat er das alles gelernt? „Als ich aufgewachsen bin, habe ich viel Elton John, David Bowie, Queen, Kiss und T-Rex gehört. All diese Künstler hatten grandiose Shows und großartige Songs. Sie haben mir gezeigt, wie man diese beiden Aspekte miteinander verbinden kann. Als wir Mötley Crüe ins Leben riefen, war eines sofort klar: Wir mussten großartige Songs schreiben und eine großartige Show auf die Beine stellen. Wir versuchen auch immer noch, jedes Mal eins drauf zu setzen. Dieses Preis verliehen zu bekommen zeigt mir, dass ich wohl auf dem richtigen Weg bin.“

Das Geheimnis seines Erfolges? „Nun, du musst einfach immer weitermachen. Wenn du in einem Tief steckst, darfst du nicht aufgeben. Und wenn alles gerade perfekt läuft, darfst du dich nicht darauf ausruhen. Es kann immer wieder bergab gehen. Es gibt immer Höhen und Tiefen. So sieht eine Karriere nunmal aus – und so soll sie auch aussehen.“

Für Sixx war 2012 ein tolles Rock-Jahr. „Dieses Jahr kamen so viele tolle Alben heraus. Ich liebe THE 2ND LAW, die neue Platte von Muse. Dieses Album hat viele Elemente, die mich an die 70er Jahre erinnern. Das finde ich großartig.“ Auch für nächstes Jahr gibt es große Show-Pläne. Erst stehen Auftritte in Las Vegas an, dann folgt eine Tour mit Kiss durch Australien und einen Abstecher nach Europa soll es auch geben. Der Showman ist in seinem Element.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Vanessa Peters: FLYING ON INSTRUMENTS

Singer/Songwriterin mit eigener Note – und brillanten Lyrics Vanessa Peters ist eine Wandlerin zwischen den Welten. Das ist durchaus geografisch...

Modern English: 1 2 3 4

Urbesetzung mit neuem Schwung Man redet nicht zuerst über sie, wenn es um Post-Punk geht, aber man darf sie nicht...

Robby Krieger And The Soul Savages: ROBBY KRIEGER AND THE SOUL SAVAGES

Der Doors-Gitarrist macht es sich zwischen Soul, Jazz, Rock und Blues gemütlich Wer es nicht wusste: Robby Krieger war Gründungsmitglied...

Ace Frehley: 10.000 VOLTS

Atze - eins a Ob das neue Album des früheren KISS-Gitarristen Ace Frehley die ehemaligen Kollegen Gene und Paul wirklich...

Pflichtlektüre

Pink Floyd: THE EARLY YEARS 1965-1972 – THE INDIVIDUAL VOLUMES werden bald veröffentlicht

Am 24. März 2017 werden Pink Floyd sechs Einzeleditionen...

Marillion – MARBLES IN THE PARK

Künstlerisch wertvoll, aber langatmig. Es mag zwar wie das Jammern...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen