Neuigkeiten zu: Frank Turner – Anti-Rockstar-Kampagne

-

Neuigkeiten zu: Frank Turner – Anti-Rockstar-Kampagne

- Advertisment -

turner, frankJetzt müssen Mötley Crüe aber stark sein!

Frank Turner ist ein Phänomen der heutigen Zeit. Der Folk Punk Songwriter aus Hampshire ist der Superstar unter den Antistars. Im Auftreten unscheinbar und nahbar wie der nette junge Mann von nebenan, füllt Turner riesige Hallen wie zuletzt die Wembley Arena. Jahre lang war er mit seiner Akustik-Gitarre in der Welt unterwegs und bespaßte jede WG-Party, die ihm dafür einen Schlafplatz bot, bis er plötzlich 2012 mit Paul McCartney und Duran Duran die Olympischen Spiele eröffnete. Dennoch bleibt Turner bodenständig und zieht in seinen Texten charmant („So fuck you Mötley Crüe“) über das Rockstar-Image der Achtziger her. „Ich fand es immer geschmacklos, dass manche Leute glauben, Musiker hätten einen Freifahrtschein für ihr Benehmen. Das ist doch eine scheißdumme Ansicht. Ich bin nicht besser als andere, nur weil ich abgefahrenes Zeug erleben darf. Nikki Sixx und seine Kollegen dürften das aber wegstecken können“, meint er schmunzelnd. Nun veröffentlicht Turner sein neues Album TAPE DECK HEART, auf dem er erneut persönliche Themen verarbeitet. „Zu drei Vierteln ist es ein Trennungs-Album“, erklärt Turner, der sich auf dem Vorgängerwerk ENGLAND KEEP MY BONES vorwiegend mit Vergänglichkeit und Tod auseinandergesetzt hatte. „Vieles ist heute eben anders. Einige Leute werfen mir vor, dass ich mich verändert hätte. Klar habe ich mich verändert. Geht es nicht genau darum im Leben?“

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Review: Joanna Connor – 4801 SOUTH INDIANA AVENUE

Joe Bonamassa, der moderne Säulenheilige des Blues, betreibt ein neues Förderprogramm. Unter seinem Indie-Labelbanner „Keeping The Blues Alive“ hat...

Review: Willie Nelson – THAT’S LIFE

Willie Nelson huldigt nach MY WAY erneut seinem einstigen Kumpel Frank Sinatra Eine Country-Legende ehrt eine Jazz-Legende – mehr Crossover...
- Werbung -

David Coverdale: Denkt an neue Songs mit Jimmy Page

In einem jüngsten Radiointerview mit Eddie Trunk erzählte David Coverdale bei SiriusXM davon, eventuell neue Musik mit Jimmy Page...

The Beatles: Fab-Four-Studium an der Uni Liverpool

Am September 2021 kann man an der Universität Liverpool den Masterstudiengang "The Beatles: Music Industry and Heritage" binnen zwölf...

Pflichtlektüre

Review: Def Leppard – HYSTERIA

Die Hardrock-Version von THRILLER. Es ist ihr Schicksals-Album, denn...

Johnny Winter: Rock’n’Roll-Plausch mit Joe Perry

»Rockstars verdienen mehr Geld, nehmen mehr Drogen. Blues-Typen trinken...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen