Neuigkeiten zu: Excuse Me Moses

-

Neuigkeiten zu: Excuse Me Moses

- Advertisment -

EMM liveMit ihrem neuen Album III starten die Österreicher eine großflächige Expansion.

Aller guten Dinge sind drei. So scheint das Motto von Excuse Me Moses zu lauten. Denn diese Zahl ist beim neuen Studioalbum der österreichischen Alternative-Rocker allgegenwärtig: Es ist das dritte Album der Wiener, sie haben drei Jahre am neuen Material gearbeitet und es dann auch ganz schlicht III betitelt. „Wir haben uns dieses Mal bewusst so viel Zeit gelassen wie nötig, um zu einem Ergebnis zu kommen, mit dem wir alle zufrieden sind“, erzählt Sänger Michael Paukner. „Ohne den Druck einer Plattenfirma im Rücken konnten wir einfach so lange an den Songs schrauben, bis wir alle glücklich waren. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden.“

In ihrer Heimat sind sie schon lange ein fester Bestandteil von Festivals, wurden 2008 für den Amadeus Award nominiert, nahmen am Grand-Prix-Vorentscheid teil und konnten einige Chartplatzierungen erreichen. Auch im Vorprogramm von Nickelback und Bon Jovi durften sie schon spielen. Jetzt wollen sie über die Grenzen Österreichs hinaus punkten. „Wir wollen expandieren“, erklärt Michael. „Wir sind froh, dass III jetzt auch in Deutschland und der Schweiz erhältlich ist. Das neue Material ist verdammt gut. Es ist sehr abwechslungsreich und rockt!“
Die erste Etappe zur Eroberung der Welt ist Deutschland, wo sie im Frühjahr und Sommer einige Konzerte spielen werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Bruce Springsteen: Hört hier den bisher unveröffentlichten Song ›Party Lights‹

Demnächst bringt Bruce Springsteen ein umfangreiches Boxset zu THE...

Keith Richards: Hört das funkige ›Substantial Damage‹

Keith Richards lässt erneut einen Song seines kommenden Albums...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen