Neuigkeiten zu: The Black Crowes

-

Neuigkeiten zu: The Black Crowes

- Advertisment -

Paul Natkin Archive

Sie haben ihre zweijährige Pause beendet und für den März eine fünftägige Tournee durch Großbritannien angekündigt, die unter dem Motto „Lay Down With Number 13“ laufen wird. Ein Live-Album, WISER FOR THE TIME, steht ebenfalls in den Startlöchern. Sänger und Gitarrist Chris Robinson, Bassist Sven Pipien, Gitarrist Rich Robinson, Schlagzeuger Steve Gorman und Keyboarder Adam MacDougall lassen sich bei der Tournee von ihrem „guten Freund“ Jackie Greene begleiten, der den Gitarristen Luther Dickinson ersetzt. Chris Robinson, der während der Auszeit der Crowes mit seiner Chris Robinson ­Brotherhood zugange war, erklärt, dass die Band einfach Lust dazu gehabt hätte, „den alten Planwagen noch einmal herauszuholen, um zu sehen, ob er funktioniert und wie wir mit ihm zurechtkommen“.

Dass die Black Crowes, deren Bandmitglieder – vor allem die Gebrüder Robinson – bekanntlich ein eher schwieriges Verhältnis zueinander haben, überhaupt noch existieren, ist ihrer Liebe zur Musik geschuldet. Auf die momentane Stimmungslage innerhalb der Band angesprochen, erklärt Chris Robinson: „Um ehrlich zu sein – solange wir nicht im selben Raum oder auf der Bühne sind, kommunizieren wir kaum miteinander. Aber so ist das wohl bei fast allen Bands, die starrköpfig genug sind, mehrere Jahrzehnte durchzuhalten. Doch pragmatisch betrachtet, haben wir nun mal ein Gesamtwerk geschaffen, das uns wichtig ist und das viele Leute lieben.“

Auf ein Nachfolgewerk der 2010 erschienenen Karriererückschau CROWEOLOGY sollten die Fans jedoch lieber nicht hoffen, denn laut Robinson gibt es für neue Aufnahmen derzeit „keine Pläne“. Zudem fühlte sich CROWEOLOGY ohnehin wie ein Schlusspunkt an. Könnte etwa die kurze Tournee ein neues Kapitel in der Bandgeschichte aufschlagen? „Ich glaube nicht“, erwidert Robinson, „das ist noch zu früh. Als wir 2011 live spielten, kam im Shepherd’s Bush Empire Jimmy Page auf die Bühne, wir spielten zusammen und hatten unseren Spaß, die Band war gut in Form. Das war der Auslöser für die anstehende Tournee.“

Das Live-Album WISER FOR THE TIME erscheint am 15. März auf dem bandeigenen Label Silver Arrow, die vier Vinyl-LPs enthalten 26 Songs, die Ende 2010 während einer fünftägigen, ausverkauften Stippvisite in New York aufgezeichnet wurden. Es wird ebenfalls als digitaler Download erhältlich sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Ringo Starr: Neues Album in Arbeit

Vor zwei Jahren ist seine jüngste Platte erschienen, jetzt...

Review: Evan Dando – BABY I‘M BORED

Dandos Solowerk, liebevoll aufgemacht. Vom Hardcore-beeinflussten Schrei­hals zu Beginn seiner...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen