Neuigkeiten zu: The Black Crowes

-

Neuigkeiten zu: The Black Crowes

- Advertisment -

Paul Natkin Archive

Sie haben ihre zweijährige Pause beendet und für den März eine fünftägige Tournee durch Großbritannien angekündigt, die unter dem Motto „Lay Down With Number 13“ laufen wird. Ein Live-Album, WISER FOR THE TIME, steht ebenfalls in den Startlöchern. Sänger und Gitarrist Chris Robinson, Bassist Sven Pipien, Gitarrist Rich Robinson, Schlagzeuger Steve Gorman und Keyboarder Adam MacDougall lassen sich bei der Tournee von ihrem „guten Freund“ Jackie Greene begleiten, der den Gitarristen Luther Dickinson ersetzt. Chris Robinson, der während der Auszeit der Crowes mit seiner Chris Robinson ­Brotherhood zugange war, erklärt, dass die Band einfach Lust dazu gehabt hätte, „den alten Planwagen noch einmal herauszuholen, um zu sehen, ob er funktioniert und wie wir mit ihm zurechtkommen“.

Dass die Black Crowes, deren Bandmitglieder – vor allem die Gebrüder Robinson – bekanntlich ein eher schwieriges Verhältnis zueinander haben, überhaupt noch existieren, ist ihrer Liebe zur Musik geschuldet. Auf die momentane Stimmungslage innerhalb der Band angesprochen, erklärt Chris Robinson: „Um ehrlich zu sein – solange wir nicht im selben Raum oder auf der Bühne sind, kommunizieren wir kaum miteinander. Aber so ist das wohl bei fast allen Bands, die starrköpfig genug sind, mehrere Jahrzehnte durchzuhalten. Doch pragmatisch betrachtet, haben wir nun mal ein Gesamtwerk geschaffen, das uns wichtig ist und das viele Leute lieben.“

Auf ein Nachfolgewerk der 2010 erschienenen Karriererückschau CROWEOLOGY sollten die Fans jedoch lieber nicht hoffen, denn laut Robinson gibt es für neue Aufnahmen derzeit „keine Pläne“. Zudem fühlte sich CROWEOLOGY ohnehin wie ein Schlusspunkt an. Könnte etwa die kurze Tournee ein neues Kapitel in der Bandgeschichte aufschlagen? „Ich glaube nicht“, erwidert Robinson, „das ist noch zu früh. Als wir 2011 live spielten, kam im Shepherd’s Bush Empire Jimmy Page auf die Bühne, wir spielten zusammen und hatten unseren Spaß, die Band war gut in Form. Das war der Auslöser für die anstehende Tournee.“

Das Live-Album WISER FOR THE TIME erscheint am 15. März auf dem bandeigenen Label Silver Arrow, die vier Vinyl-LPs enthalten 26 Songs, die Ende 2010 während einer fünftägigen, ausverkauften Stippvisite in New York aufgezeichnet wurden. Es wird ebenfalls als digitaler Download erhältlich sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sturgill Simpson: Überraschungsalbum veröffentlicht

Am 16. Oktober hat Sturgill Simpson überraschend das Album CUTTIN' GRASS VOL. 1 (BUTCHER SHOPPE SESSIONS) herausgebracht....

Zeitzeichen: Elton John

„Ich versuche lieber, eine Brücke zu den Menschen auf der anderen Seite zu bauen, als eine Mauer...

Skurrile Albumcover: Riot mit NARITA (1979)

Der Bullshit-Quotient von Metal-Artworks dürfte über dem Durchschnitt liegen, denn der genretypische Drang zu gar schröcklichen Monstern...

Video der Woche: Chuck Berrys und Keith Richards‘ Streit im Proberaum

Zum Geburtstag von Chuck Berry hier eine legendäre angespannte Probe von ihm und Keith Richards. Und der...
- Werbung -

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem...

Das letzte Wort: Bob Mould

Vielen gilt er mit seiner einstigen Band Hüsker Dü als wichtiger Wegbereiter des Alternative-Booms der 90er, doch...

Pflichtlektüre

Titelstory: The Beatles- zu Besuch bei der alten Tante

ZU BESUCH BEI DER ALTEN TANTE Vor 19 Jahren erschien...

Anathema – Anhaltendes Hoch

Die Großwetterlage bei den britischen Prog-Darlings ANATHEMA bleibt sonnig:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Welcome

Install
×