0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neil Young: Klage gegen Donald Trump

-

Neil Young: Klage gegen Donald Trump

- Advertisement -

Neil Young 2019Donald Trump soll gefälligst die Finger von seiner Musik lassen, meint Neil Young.

Fast könnte man meinen, Donald Trump macht sich einen Spaß daraus, Musik von Stars zu verwenden, die eigentlich überhaupt keinen Bock auf ihn und seinen Wahlkampf haben.

Nachdem der US-Präsident bereits unter anderem von Ozzy Osbourne, Aerosmith und den Rolling Stones darauf hingewiesen wurde, gefälligst die Finger von ihrer Musik zu lassen, geht Neil Young nun gerichtlich gegen die Verwendung seiner Songs vor.

In einer Klageschrift, die auf Youngs Website eingesehen werden kann, fordert er, dass sein Werk nicht als “Titelmusik für eine spaltende, unamerikanische Kampagne voller Ignoranz und Hass” genutzt werden darf. Es gehe hierbei explizit um die Songs ›Rockin’ In The Free World‹ und ›Devil’s Sidewalk‹.

- Advertisement -

Weiterlesen

Daily Thompson: Wenn Kreise sich schließen

Manchmal gibt es im Leben diese besonderen Momente, in denen sich lose Fadenenden plötzlich zu einem großen Ganzen verknüpfen lassen. Da steht man da...

Gene Simmons: Über Ace Frehley und Peter Criss

In einem jüngsten Interview spricht Kiss-Bassist Gene Simmons mal wieder über seine Ex-Kollegen Ace Frehley und Peter Criss... In einem Gespräch mit "Backstage Pass" spricht...

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×