„DRONES“ als möglicher Titel des neuen Albums

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

„DRONES“ als möglicher Titel des neuen Albums

- Advertisment -

Muse NEUMuse haben einen Clip aus dem Studio gepostet. Auf einem Kontrollbildschirm ist darin DRONES als Name der kommenden Platte zu lesen.

Für Sommer haben Muse ihr nächstes Studiowerk angekündigt. Die Aufnahmen dazu laufen bereits seit mehreren Monaten. Nun hat die Band ein kurzes Video aus dem Studio online gestellt, in dem die Kamera über das Mischpult wandert und einen Kontrollbildschirm filmt, auf dem zu lesen ist: „Artist: Muse. Album: Drones“. Offiziell haben Muse den Titel aber noch nicht bestätigt.

Das kommende Album wird das siebte von Matt Bellamy, Dominic Howard und Christopher Wolstenholme sein und der Nachfolger von THE 2ND LAW (2012). Als Produzent fungiert Mutt Lange, der sonst mit AC/DC zusammenarbeitet.

Seht hier den kurzen Clip, den Muse aus dem Studio gepostet haben:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Das letzte Wort: Beth Hart

Die kalifornische Megastimme über Selbstzweifel, Vergebung, den perfekten Produzenten und die heilende Wirkung von Dankbarkeit. Wer auch nur einen...

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...
- Werbung -

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...

Pflichtlektüre

Review: Muddy Waters – ROLLIN’ STONE

Rock me, Hoochie Coochie Man: 42 auf einen Schlag...

Review: Fleet Foxes – CRACK-UP

Comeback-Meisterwerk der Indiefolker. Es waren harte Zeiten für Fans der...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen