Meilensteine: Lou Reed wird verhaftet

-

Meilensteine: Lou Reed wird verhaftet

- Advertisment -

6. April 1979: Die Polizei nimmt Lou Reed nach einem Auftritt mit tumultartigen Ausschreitungen in der Offenbacher Stadthalle fest.

Unter schlechten Voraussetzungen startete Lou Reed anlässlich der LP THE BELLS im April 1979 seine dritte Deutschland-Tour. Aufgeschwemmt und unkonzentriert kämpfte er sowohl mit einer schweren Amphetamin- wie auch Alkoholsucht. Schwer zu schaffen machte ihm die Trennung von seiner transsexuellen Lebensgefährtin Rachel Humphreys. Seit seiner Kindheit und Jugend auf Long Island litt er an Panikattacken und Gemütsschwankungen, die homophile Neigung ihres Sprösslings ließen die Reeds mit Elektroschocks therapieren. Mit Blechbläser Marty Fogel, Schlagzeuger Michael Suchorsky, Bassist Ellard „Moose“ Boles, Keyboarder Michael Fonfara sowie den Gitarristen Chuck Hammer und Stuart Heinrich gastierte Lou Reed am 6. April 1979 in der Offenbacher Stadthalle. In der voll bestuhlten Örtlichkeit und mit vielen nicht mehr ganz nüchternen GIs im Publikum war nach der knapp einstündigen Verspätung der Band die Stimmung von Anbeginn an aufgeheizt. Sauber lieferten Reed und Co. mit einem Mix aus Soul, Funk und Jazz ab.

Noch beim zweiten Song brannte das Deckenlicht. Teile der Besucherschar machten lautstark darauf aufmerksam. Volle Pappbecher flogen. Reed drohte, dass Ruhestörer den Saal verlassen müssten, dann verließ er erbost die Bühne. Nach etwa 30 Minuten kehrte er zurück und setzte sein Set rund eine Stunde lang fort. Wieder flogen Bierbecher und Kippen Richtung Bühne. Reed stoppte abermals die Show. Ein Tumult entstand, in dessen Verlauf Reed eine junge Frau gewaltsam anging; es flogen erste Gegenstände, kurze Zeit später verließen sämtliche Musiker endgültg die Bühne. In Rage geratene Fans griffen sich Stühle und donnerten diese auf die Bühne. Aberhunderte demolierter Sitzgelegenheiten türmten sich auf und davor, zogen Teile des Equipments in Mitleidenschaft. Dann marschierte die von der MP flankierte Polizei ein und führte Lou Reed ab – es war Anzeige gegen ihn erstattet worden. Gegen das Gerücht, Mr. Reed hätte eine Nacht im Gewahrsam der Polizei auf einer Wache in Heusenstamm verbracht, stand die Tatsache, dass er gegen eine Sicherheitsleistung von 1.000 DM wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Text: Michael Köhler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Bay City Rollers: Les McKeown ist tot

Mit den Bay City Rollers feierte Les McKeown große Erfolge, unter anderem mit Hit-Singles wie ›Shang A Lang‹. Doch...

Greta Van Fleet: Im Auge des inneren Friedens

Zwischen dem gefeierten Debütalbum ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY und dem neuen THE BATTLE AT GARDEN’S GATE liegen gut...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Auch diese Woche gibt es Neues in den Regalen: Von Motörhead-Aufnahmen in Berlin über Coverversionen von Tom Jones bis...

Review: Peter Frampton – FRAMPTON FORGETS THE WORDS

Musik. Ohne Worte. Dass Framptons Gitarre erstaunlich eloquent sein kann, gehört zum Rock’n’Roll-Basiswissen, ob es dennoch eine brillante Idee ist,...
- Werbung -

Review: Tom Jones – SURROUNDED BY TIME

Ambitionierte Coverversionen Dass er es ernst meint, merkt man sofort, wenn das elektronische Surren einsetzt. Ab da ist klar: Hier...

Review: Gilby Clarke – GOSPEL TRUTH

Er schießt wieder Klar war Gilby Clarke bei Guns N’ Roses cool, aber noch cooler ist er eben doch als...

Pflichtlektüre

The Black Crowes: Kommt die Reunion?

Eigentlich haben sich die Black Crowes vor vier Jahren...

Review: Eagles Of Death Metal – ZIPPER DOWN

Überraschungen aus der Wüste. Dass diese Band mehr als ein...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen