Meilensteine: John Lennon wird in New York erschossen

-

Meilensteine: John Lennon wird in New York erschossen

- Advertisment -

John Lennon Yoko Ono8. Dezember 1980: In New York erschießt Mark Chapman John Lennon.

Als der heranwachsende John Lennon noch bei Tante Mimi in Liverpools 251 Menlove Avenue lebte, sagte ihm bei einem seiner Ausflüge mit Mutter Julia ins Seebad Blackpool eine Wahrsagerin voraus: Er werde seinem Schicksal in den dunklen Straßenschluchten einer Metropole begegnen. Am 8. Dezember 1980 gegen 22.50 Uhr, nach einem Radiointerview und einem Photoshooting von Starfotografin Annie Leibovitz mit einem nackten Lennon, der in Embryopose an Yoko haftet, erfüllten sich die prophetischen Wor­te: Im Eingang von Apartmenthauses „The Dakota“ nahe New Yorks Straßenkreuzung Ecke 72. Straße/Central Park West hallten mehrere Schüsse durch die Nacht. Fünfmal drückte Täter Mark David Chapman seinen Charter Arms 38 Special Revolver ab. Viermal traf Chapman in den Rücken.

Nur wenige Momente zuvor waren Lennon und Yoko Ono aus dem Wagen gestiegen, soeben zurückgekehrt aus den Record Plant Studios, wo beide Onos Song ›Walking On Thin Ice‹ abgemischt hatten. Normalerweise fuhr der Chauffeur immer in den sicheren Innenhof. Heute Abend nicht. Tödlich getroffen sackte Lennon zusammen, verblutete langsam. Nach der Tat setzte sich Chapman in den Rinnstein, umklammerte ein ihm heiliges Buch und las darin: J.D. Salingers Kult­roman „Der Fänger im Roggen“ von 1951. Als die Polizei am Tatort eintraf, setzte er eine Unterschrift auf das Buchcover: „Dies ist meine Aussage – Holden Caulfield“. Caulfield ist Salingers Hauptfigur im Buch.

Chapman, ein evangelikaler 25-jähriger Se­­curityguard aus Honolulu, Hawaii, war schon im Oktober 1980 nach New York ge­­flogen, um Lennon zu ermorden. Als Lennon und Ono am Spätnachmittag zum Studio aufbrachen, ließ sich Chapman Lennon/Onos Album DOUBLE FANTASY signieren. Lennon-Fan Paul Goresh nahm von beiden ein Foto auf. Lennon blickte Chapman an und fragte: „Is this all you want?“, Chapman lächelte und nickte. Kurz nach Ankunft im Roosevelt Hospital wurde John Lennon für tot erklärt.

John Lennon und Yoko Ono im Video zu Jealous Guy:

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Pflichtlektüre

Make Rock Great Again: Support-Bands gesucht!

Die große 'Make Rock Great Again'-Tour startet im Februar...

Wolfgang Niedecken: Reggae-Song für Corona-Helfer

›Huh die Jläser, huh die Tasse‹: Wolfgang Niedeckens BAP...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen