Manic Street Preachers – EVERYTHING MUST GO (20TH ANNIVERSARY EDITION 2 CDS)

-

Manic Street Preachers – EVERYTHING MUST GO (20TH ANNIVERSARY EDITION 2 CDS)

manic street preachers 20t anniversary20 Jahre Sozialkritik-Indie-Pop-Rock.

Wer ein Faible für politisch engagierte Bands hat, aber gleichzeitig auf eingängiges Songwriting an der Schnittstelle zwischen Punk, Indie und sogar Charts-Pop Wert legt, der wird bei diesem Filter wenig Suchergebnisse generieren. Fündig wird man dennoch: Bei der walisischen Rockband Manic Street Preachers, die stets an der Philosophie festhielt, wie ein Wolf im Schafspelz Gesellschaftskritik und die Rechte der Arbeiterklasse elegant in ihren Songs zu verstecken, ohne dabei wie die Nervensäge Bono, Version 1990, zu klingen. Wie das funktionierte? Mit Hingabe, Melancholie und einem bemerkenswert breiten Spektrum von Punk bis Motown. Keines ihrer Alben zeigt das so gut wie das inzwischen 20 Jahre alte EVERYTHING MUST GO, für mich ihr zweitbestes Werk nach HOLY BIBLE. Damals verschwand Gitarrist Ritchie James Edwards spurlos, wurde später offiziell für tot erklärt. Die Band wollte sich auflösen, schrieb dann aber eine Scheibe, die den Weg in den Pophimmel wies. Songs wie ›Australia‹, ›A Design For Life‹ und das epische ›Everything Must Go‹ sind unterschätzte Klassiker. Zum Zwanzigjährigen gibt es das Werk als Doppel-CD mit einem fetten Livekonzert (20 Songs, darunter frühere Gassenhauer, ideal zum Kennenlernen), oder als opulente Box für den Manics-Komplettisten.

Manic Street Preachers
EVERYTHING MUST GO (20TH ANNIVERSARY EDITION 2 CDS)
COLUMBIA/SONY
9/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Pflichtlektüre

Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist...

Henrik Freischlader

Die jungen Blueser sind ununterbrochen unterwegs – nicht nur...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen