Jimi Hendrix

-

Jimi Hendrix

- Advertisment -

Jimi Hendrix 1Anlässlich des 40. Todestages von Jimi Hendrix am 18. September geht in diesem Herbst die Editionsreihe zu Ehren des „besten Gitarristen aller Zeiten” in die zweite Runde: Nach den Deluxe Editions der Jimi Hendrix Experience und der Raritätensammlung SOUTH SATURN DELTA folgen weitere Klassiker in rundum optimierter Aufmachung. JIMI HENDRIX EXPERIENCE: BBC SESSIONS, JIMI HENDRIX: BLUES, LIVE AT WOODSTOCK sowie die bei Sammlern heiß begehrte EP MERRY CHRISTMAS & A HAPPY NEW YEAR.

Als Dreh- und Angelpunkt fungiert aber eine frisch kompilierte Werkschau namens WEST COAST SEATTLE BOY – THE JIMI HENDRIX ANTHOLOGY. Mehr als vier Stunden Musik offerieren erstmals die Gesamtübersicht über die Entwicklung des Virtuosen, der im Alter von 27 Jahren in London verstarb. Legacy Recordings und Experience LLC präsentieren auf dem 4-CD-Box-Set, das auch als BEST OF- Version vorliegen wird, zahllose bis dato unveröffentlichte Aufnahmen aus sämtlichen Epochen – der Blick reicht bis in die Anfangstage von Hendrix als Sessionmusiker oder Mitglied in Begleitformationen von Isley Brothers, Little Richard und King Curtis zurück.

Doch auch für die Zeit nach seinem Durchbruch im Jahr 1967 konnte einmal mehr Unveröffentlichtes aus den Archiven zutage gefördert werden. Erstmals zu hören: eine Coverversion des Dylan-Songs ›Tears Of Rage‹, akustische Solo-Fassungen von ›Long Hot Summer Night‹ und ›1983 (A Merman I Shall Turn To Be)‹ vom ELECTRIC LADYLAND-Album sowie Live-Mitschnitte aus Berkeley und des Auftritts der Band Of Gypsys im Fillmore East am Silvesterabend 1969/70. Dazu gesellen sich ungehörte Hendrix-Tracks wie ›Hear My Freedom‹, ›Hound Dog Blues‹ oder ›Lonely Avenue‹. Begleitet und abgerundet wird die Aktion durch die 90-minütige DVD-Dokumentation VOODOO CHILD von Grammy-Preisträger Bob Smeaton.

Vorheriger ArtikelFirewind
Nächster ArtikelFilter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Lee Aaron – RADIO ON!

Die Metal-Queen mit einem radiofreundlichen Groove Ist das eine Art...

Lebenslinien: Roger Glover über Bob Dylan, Alice Cooper, Judas Priest…

Neben seinem Job als Deep Purple-Bassist arbeitete er zusammen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen