Jeff Scott Soto – WIDE AWAKE (IN MY DREAMLAND)

-

Jeff Scott Soto – WIDE AWAKE (IN MY DREAMLAND)

JSS 2020

Jeff Scott Soto liebäugelt auf WIDE AWAKE ( IN MY DREAMLAND) vom Opener ›Someone To Love‹ bis zum finalen ›Desparate‹ mit seinen AOR-Wurzeln. Dabei begeht er jedoch nicht den Fehler, sich selbst zu kopieren, sondern verpackt die melodischen Rocker in ein zeitloses Soundgewand mit 80er-Einschlag. Besonders für Talisman-Fans ist WIDE AWAKE (IN MY DREAMLAND) ein Album, das während der kompletten Spiellänge ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Das Fundament der Scheibe besteht aus von gelayerten Keyboards unterstützten, polierten Gitarrenwänden, klaren, unaufdringlichen aber trotzdem treibenden Drums sowie im Hintergrund agierenden Bassspuren – also aus einer perfekten Basis für große Hooks und JSSs unverwechselbare Stimme.

7 von 10 Punkten

Jeff Scott Soto, WIDE AWAKE (IN MY DREAMLAND), FRONTIERS/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Iconic: Ikonentreffen

Dem Bandnamen entsprechend ist die Besetzung dieser neuen Combo, die Serafino Perugio von Frontiers Records zusammengetrommelt hat, ziemlich hochkarätig....

Aktuelle Ausgabe: Das erwartet euch im neuen CLASSIC ROCK Magazin

Titelstory: Pink Floyd - die Reise zur dunklen Seite Anfang 1972 spielten Pink Floyd mit Ideen für ihre nächste Platte,...

Ian Anderson: Die Gefahr der dünnen Ideologie

Im aktuellen Interview mit CLASSIC ROCK sprach Ian Anderson,der britische Gentleman, über das erste Jethro-Tull-Album seit zwei Dekaden, seine...

Jimmy Hall: Neue Single ›Jumpin’ For Joy‹ vom kommenden Album

Am 16. September veröffentlicht Jimmy Hall nach fast 15 Jahren Pause sein neues Studioalbum READY NOW. Auf der Platte...

Wacken: So sah es 2022 am Festival aus

Unser Fotograf Markus Werner war auf Wacken und hat einige Eindrücke des legendären Metalspektakels für euch festgehalten. Hier findet...

Ozzy Osbourne: Gemeinsamer Auftritt mit Tony Iommi

Nachdem Tony Iommi und Ozzy Osbourne erst auf Ozzys neuer Platte PATIENT NUMBER 9 zusammenarbeiteten, traten die beiden ehemaligen...

Pflichtlektüre

Philip Sayce – Wütende Lehrbeispiele

Der Kanadier hat nicht nur goldene Finger und eine...

Die wahren 100 besten Alben der 70er (Platz 60-41)

Wir überschreiten die Halbzeit bei unseren wahren 100 besten...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen