0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit jeglicher Musik, scheint sie an Bedeutung verloren zu haben. Bester Beleg: Jesper Lindell aus dem schwedischen Brunnsvik. Schon die ersten Akkorde des Openers ›One Of These Rainy Days‹ auf BEFORE THE SUN klingen authentisch nach Americana, nach Muscle Shoals und Stax- Horns und einem gut gelaunten Van Morrison während dessen Frühphase. Tolle Musik, toller Künstler! Das gilt nicht nur für den Opener, sondern für alle zehn Tracks des im eigenen Studio entstandenen Albums. Mit welchem Kaliber man es bei Jesper Lindell zu tun hat, zeigt sich ganz besonders im letzten Stück: ›Do Me In‹ ist schon jetzt eine der tollsten und ergreifendsten Soul-Balladen des Jahres. Respekt!

Jesper Lindell
BEFORE THE SUN
GG RECORDS/BERTUS

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weiterlesen

Video der Woche: Type O Negative ›Black No. 1 (Little Miss Scare -All)‹

Am 14. April 2010 starb Peter Steele an den Folgen einer Aortendissektion. Der Frontmann von Type O Negative wurde 48 Jahre alt. Wir widmen...

Das letzte Wort: Cher

Es mag möglicherweise eine Zeit ohne Cher gegeben haben, doch die wenigsten Menschen werden sich wohl noch daran erinnern können. 1965 feierte die in...

Philip Sayce: Die Wölfe sind los

Der 47-jährige Philip Sayce ist einer der leidenschaftlichsten Blues-Gitarristen der Gegenwart. Ohne Netz und doppelten Boden rockt er auf THE WOLVES ARE COMING –...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -