Mehr

    Ian Dury & The Blockheads – DO IT YOURSELF

    -

    Ian Dury & The Blockheads – DO IT YOURSELF

    - Advertisment -

    dury, ianWarten aufs Taxi: Londoner Original auf internationalem Höhenflug.

    Platin geliefert hatte schon das Debüt NEW BOOTS AND PANTIES von 1977. Das Nachfolgewerk DO IT YOURSELF hakte zwei Jahre später gleichwertig nach, angeschoben vom internationalen Non-LP-Hit ›Hit Me With Your Rhythm Stick‹. Ian Dury, seit Kinderlähmung im Alter von sieben Jahren gehbehindert, erobert sich im Aufwind von Punk und New Wave mit skurrilem Image und schrägen Klamotten endlich jenen Status, den er schon als kauziger Frontmann der Pub-Rock-Truppe Kilburn And The High Roads einige Jahr zuvor anstrebte. Inszenierte sich Dury beim Erstling noch als Solist, so setzt der damals 35-Jährige nun mit seiner Truppe The Blockheads auf Arbeitsteilung: Fünf der insgesamt zehn Songs sind Gemeinschaftswerke, den Rest erledigt Dury im Gespann mit Keyboarder Chas Jankel. Als äußerst tanzbar zwischen Funk und Disco angelegt, geriert sich schon das Eröffnungstriumvirat ›Inbetweenies‹, ›Quiet‹ und ›Don’t Ask Me‹. Ian Durys Sprechgesang mit jeder Menge Wortwitz, Nursery-Rhyme-Style und provokanten Sozialanalysen im tiefstem Cockneyslang erweisen sich als so signifikant, dass sogar der schwierige amerikanische Markt in Angriff genommen wird. ›Waiting For Your Taxi‹ nimmt im Deep Groove die Unmöglichkeit unter die Lupe, in London nach Mitternacht ein leeres Taxi zu erwischen. Puren Nonsens transportiert ›Uneasy Sunny Day Hotsy Totsy‹. Alles andere als in den Schlaf wiegt der finale Reggae ›Lullaby For Francies‹. Wie schon das Original, erscheint auch die Neuauflage von DO IT YOURSELF im Tapetencover mit diversen Wechselmotiven.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...
    - Werbung -

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Pflichtlektüre

    Rockstories on Tour!

    Musikjournalist und Musiker Christof Leim plaudert aus dem Rock-Nähkästchen... Übermorgen...

    Spirit – THE BEST OF 1968 – 1977: FRESH FROM THE TIME COAST

    Facettenreicher Stilmix zwischen Post-Psychedelic und Fusions-Futurismus. „Label­über­greifend“ lautet das Losungs­wort...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen