Hochwasser in Simbach: Auch Plattenladen wurde völlig zerstört

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Hochwasser in Simbach: Auch Plattenladen wurde völlig zerstört

- Advertisment -

Platten Schos SimbachAuch der letzte Plattenladen in der Region rund um Simbach am Inn wurde in dem dortigen Jahrtausend-Hochwasser vor zwei Wochen komplett zerstört. Musikliebhaber und Kunden rufen jetzt zur Hilfe auf.

Neben dem Live-Club ist er das höchste Gut in einer florierenden Musikszene: der Plattenladen. Er bietet Fans Heimat und Orientierung. Viele Plattenläden mussten als altertümliches Modell dem Download und Streaming weichen und so kam es zu einem Massensterben dieser Rock’n’Roll-Oasen. „H&M Schallplatten“ in Simbach am Inn, besser bekannt als „Platten Schos“, war eine solche letzte Bastion, die nicht wich und von ihren Kunden dafür hoch geschätzt wurde.

In diesem Fernsehbericht wird das Ausmaß der Zerstörung in Simbach und auch im „Platten Schos“ deutlich:

Vor zwei Wochen schaffte eine Hochwasserflut das, woran die misslichen Entwicklungen der Musikindustrie scheiterten. Besitzer Georg Mitterer muss seinen, den letzte Plattenladen im niederbayerischen Simbach und dessen Umgebung schließen. „H&M Schallplatten“ wurde restlos zerstört, das Wasser, das wie ein reißender Strom durch die Straße brach, reichte im Laden bis an die Decke. Dass Mitterer gesund davon kam, verdankt er dem Zufall, dass er gerade zum Zeitpunkt des Hochwassers in Urlaub war.

Ob Georg Mitterer überhaupt nochmal eröffnen wird, weiß er bislang noch nicht:

Die Sorge von Musikliebhabern und langjährigen Kunden um ihren „Platten Schos“ ist groß und so bildete sich eine Gruppe, die mit einer eigens eingerichteten Facebook-Seite namens „Rettet den letzten Plattenladen“ Spenden sammeln will.

Ob diese Spenden am Ende einem Wiederaufbau des Ladens oder lediglich dem Versuch, die durch den Schaden verursachten Verluste auszugleichen, dienen werden, ist noch nicht sicher. Dennoch bitten die Initiatoren von „Rettet den letzten Plattenladen“ um eure Unterstützung.

Hier könnt ihr den vollständigen Aufruf von „Rettet den letzten Plattenladen“ lesen:

Spenden bitte gerne an:
Georg Mitterer
Sparkasse Rottal-Inn
IBAN: DE04 743514300010321008
BIC: BYLADEM1EGF

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...
- Werbung -

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...

Was machen eigentlich Mud?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

Pflichtlektüre

Fleetwood Mac: Köln, Lanxess Arena (04.06.)

Not Old - Just Older Den einzigen Stopp der „On...

Bruce Springsteen: Furioses Live-Video zu ›Out In The Street‹

Demnächst erscheint Bruce Springsteens große THE RIVER-Box. Nun gibt's...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen