Mehr

    Hochwasser in Simbach: Auch Plattenladen wurde völlig zerstört

    -

    Hochwasser in Simbach: Auch Plattenladen wurde völlig zerstört

    - Advertisment -

    Platten Schos SimbachAuch der letzte Plattenladen in der Region rund um Simbach am Inn wurde in dem dortigen Jahrtausend-Hochwasser vor zwei Wochen komplett zerstört. Musikliebhaber und Kunden rufen jetzt zur Hilfe auf.

    Neben dem Live-Club ist er das höchste Gut in einer florierenden Musikszene: der Plattenladen. Er bietet Fans Heimat und Orientierung. Viele Plattenläden mussten als altertümliches Modell dem Download und Streaming weichen und so kam es zu einem Massensterben dieser Rock’n’Roll-Oasen. „H&M Schallplatten“ in Simbach am Inn, besser bekannt als „Platten Schos“, war eine solche letzte Bastion, die nicht wich und von ihren Kunden dafür hoch geschätzt wurde.

    In diesem Fernsehbericht wird das Ausmaß der Zerstörung in Simbach und auch im „Platten Schos“ deutlich:

    Vor zwei Wochen schaffte eine Hochwasserflut das, woran die misslichen Entwicklungen der Musikindustrie scheiterten. Besitzer Georg Mitterer muss seinen, den letzte Plattenladen im niederbayerischen Simbach und dessen Umgebung schließen. „H&M Schallplatten“ wurde restlos zerstört, das Wasser, das wie ein reißender Strom durch die Straße brach, reichte im Laden bis an die Decke. Dass Mitterer gesund davon kam, verdankt er dem Zufall, dass er gerade zum Zeitpunkt des Hochwassers in Urlaub war.

    Ob Georg Mitterer überhaupt nochmal eröffnen wird, weiß er bislang noch nicht:

    Die Sorge von Musikliebhabern und langjährigen Kunden um ihren „Platten Schos“ ist groß und so bildete sich eine Gruppe, die mit einer eigens eingerichteten Facebook-Seite namens „Rettet den letzten Plattenladen“ Spenden sammeln will.

    Ob diese Spenden am Ende einem Wiederaufbau des Ladens oder lediglich dem Versuch, die durch den Schaden verursachten Verluste auszugleichen, dienen werden, ist noch nicht sicher. Dennoch bitten die Initiatoren von „Rettet den letzten Plattenladen“ um eure Unterstützung.

    Hier könnt ihr den vollständigen Aufruf von „Rettet den letzten Plattenladen“ lesen:

    Spenden bitte gerne an:
    Georg Mitterer
    Sparkasse Rottal-Inn
    IBAN: DE04 743514300010321008
    BIC: BYLADEM1EGF

    1 Kommentar

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...
    - Werbung -

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Pflichtlektüre

    William Fitzsimmons: Hoffnungsvoll

    Diesmal sollte alles anders werden – doch wieder steht...

    Dear Delusion: Seht nur hier das Video zu ›Righteous Man‹

    Im Januar veröffentlichen Dear Delusion mit SLEEP OF REASON...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen