Hal Blaine: Schlagzeuger-Ikone mit 90 gestorben

Hal Blaine gestorbenEr spielte Schlagzeug auf Jahrhundert-Songs wie ›Be My Baby‹ und ›Good Vibrations‹. Jetzt ist Hal Blaine im Alter von 90 Jahren gestorben.

Hal Blaine ist tot. Der Drummer starb am Montag (11. März) mit 90 Jahren. Das bestätigte seine Familie, die sich dabei „für die Unterstützung und die Gebete aus aller Welt“ bedankte, via Facebook. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Blaine war am 5. Februar 1929 in Holyoke, Massachusetts zur Welt gekommen. In den 60ern wurde er Teil der Wrecking Crew, der wohl bekanntesten Studioband aller Zeiten. Er spielte Schlagzeug auf Hits wie ›Be My Baby‹ von den Ronettes (und weiteren Phil-Spector-Produktionen) oder ›Good Vibrations‹ von den Beach Boys (auf deren Album PET SOUNDS er ebenfalls zum Einsatz kam).

Auch zu Simon & Garfunkels ›Bridge Over Troubled Water‹ steuerte er die Drums bei, ebenso wie zur Byrds-Version von ›Mr. Tambourine Man‹. 2000 wurde Blaine in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

„Ich bin so traurig, dass ich nicht weiß, was ich sagen soll. Hal Blaine war so ein großartiger Musiker und Freund, ich kann es nicht in Worte fassen“, schrieb Beach Boy Brian Wilson auf Twitter. „Er hat mir viel beigebracht und er hatte so großen Anteil an unserem Erfolg – er war der größte Drummer jemals. Wir lachten auch furchtbar viel zusammen. Love, Brian.“

Ronettes-Sängerin Ronnie Spector bedankte sich bei Blaine „für all die Magie, die er auf all unsere Ronettes-Aufnahmen gepackt hat… und auf so viele andere in seiner unglaublichen Karriere“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here