Uno Bruniusson steigt als Drummer ein – neues Album kommt im September

-

Uno Bruniusson steigt als Drummer ein – neues Album kommt im September

- Advertisment -

grave pleasures sonyDie Grave Pleasures, ehemals Beastmilk, haben den bisherigen In Solitude-Drummer Uno Bruniusson verpflichtet. Im Mai geht’s zusammen ins Studio.

Es tut sich was bei den Grave Pleasures: Zu Jahresbeginn hatte sich die bisher als Beastmilk bekannte Truppe einen neuen Namen verpasst, nun haben die Schweden (Bild unten v.l.: Valtteri Arino, Linnea Olsson, Uno Bruniusson, Juho Vanhanen, Mat McNerney) einen neuen Vertrag bei Sony Music unterzeichnet und sich mit Uno Bruniusson den ehemaligen In Solitude-Schlagzeuger geholt.

Im Mai werden die Aufnahmen zur nächsten Platte der Band beginnen, die im September erscheinen soll. Sänger und Songschreiber Mat McNerney verspricht ein “rohes, wildes und intensives Punk-Album”, das “jeden feuchten Bunker entzünden und jedes Stadion zum Einsturz bringen” werde. Im Mai wird die Gruppe in Deutschland zu Gast sein.

Hier seht ihr die Termine:
29.05. Rock Im Revier – Arena Auf Schalke
31.05. Rockavaria – Olympiapark München

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Jagger: ›Anyone Seen My Heart?‹ mit Mick Jagger

Am 10. September erschien Chris Jaggers Album MIXING UP THE MEDICINE. Jetzt koppelt der Künstler daraus eine neue Single...

Guns N’ Roses: USE YOUR ILLUSION

Den Nachfolger zum Debüt abzuliefern, ist nie einfach. Vor allem nicht, wenn es sich um eines der großartigsten Debüts...

SIXX:A.M.: Neues Video zu ›Pray For Me‹

Das Nebenprojekt von Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx veröffentlicht ein neues Lyric-Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Während die Stadiontour von...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Egal, ob vielleicht ein neuer „The Munsters“-Soundtrack von Sloper rausspringt oder Melissa Etheridge Songs aus der Schublade kramt, die...
- Werbung -

Melissa Etheridge: ONE WAY OUT

Blick zurück nach vorn Lockdown. Langeweile. Lust auf Musik. Ganz so einfach hat es sich Melissa Etheridge nicht gemacht. Schon...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Pflichtlektüre

Hermann Dune: München, Ampere

Die drei Folk-Rocker machen den bayerischen Club zu ihrem...

Sturgill Simpson: Hamburg, Prinzenbar (18.01.16)

„Nashville kann mich mal!“ Es ist die Deutschlandpremiere des Mannes,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen