Mehr

    Grateful Dead: Hört eine unveröffentlichte Live-Version von ›Uncle John’s Band‹

    -

    Grateful Dead: Hört eine unveröffentlichte Live-Version von ›Uncle John’s Band‹

    - Advertisment -

    Grateful-Dead-bw3-Photocredit-Arista-Records-px700 promoAm Freitag (18. September) erscheint eine karriereumspannende Live-Kollektion von Grateful Dead. Als Vorgeschmack darauf dürfen wir schon jetzt ›Uncle John’s Band‹ hören.

    Die vorliegende, fast zehnminütige Version des Songs, der ursprünglich auf WORKINGMAN’S DEAD erschienen ist, stammt von 1974, sie wurde während der Show der Kalifornier im Parc des Expositions in Dijon am 19. August mitgeschnitten. Die entspannte, eingängige Aufnahme besticht vor allem durch das lässige Gitarrenspiel und die Gesangsharmonien von Jerry Garcia und Bob Weir.

    Das Stück findet sich auf der Sammlung 30 TRIPS AROUND THE SUN: THE DEFINITIVE LIVE STORY 1965-1995. Die 4-CD-Box kommt am 18. September raus und enthält 30 Live-Songs aus 30 Jahren, für jedes Jahr einen. Bereits im August haben uns die Mannen aus San Francisco eine epische Fassung von ›Scarlet Begonias‹ präsentiert.

    Hier hört ihr die rund zehnminütige, bis dato unveröffentlichte Konzert-Fassung von ›Uncle John’s Band‹:

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Die Jungs sind zurück

    Jetzt ist es raus: AC/DC sind zurück und alle Mitglieder der BACK-IN-BLACK-Besetzung (außer Malcolm) sind wieder an...

    Die Geburt des Glamrock

    Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.
    - Werbung -

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Pflichtlektüre

    Saga – SAGACITY

    Bis auf den schraddeligen Gitarrensound ein hörenswertes Saga-Album. Man mag...

    Walter Trout: München, Theaterfabrik (06.12.15)

    Danke für alles Auch wenn Joe Bonamassa in Sachen Bluesrock...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen