Flashback: Queen mit ›Keep Yourself Alive‹

-

Flashback: Queen mit ›Keep Yourself Alive‹

- Advertisment -

Queen PressebildVor 47 Jahren brachten Queen ihre erste Single auf den Markt.

Heute vor 47 Jahren erschien Queens ›Keep Yourself Alive‹. Am 6. Juli 1973 veröffentlichte die Truppe diese Single, auf der B-Seite befand sich der Song ›Son And Daughter‹.

Schon 1971 hatten Mercury, May, Taylor und der damals erst jüngst hinzugekommene John Deacon eine Demoversion des Tracks mit Akustikgitarrenintro in den De Lane Lea Studios in London aufgenommen..

Die letztendliche Version von 1973 erschien dann eine Woche vor dem Release des ersten Studioalbums QUEEN I. Trotz vieler guter Kritiken in der Presse verkauften sich sowohl die Single als auch das Album eher mäßig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Video der Woche: The Pretty Things mit ›Midnight To Six Man‹

Vor genau einem Jahr starb Sänger Phil May an Komplikationen nach einer Hüftoperation. Und fast genau 19 Jahre zuvor,...

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...
- Werbung -

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Review: Van Morrison – LATEST RECORD PROJECT VOLUME 1

Fleißig, fleißig: 28 neue Songs vom „Originalquerdenker... Das also ist das jüngste Plattenprojekt von Van Morrison,und der Einfachheit halber heißt...

Pflichtlektüre

Paul Weller: München, Technikum (04.09.2017)

Der Look sitzt, der Sound auch Wenn Paul Weller, „Modfather“...

Review: The Gloria Story – GREETINGS FROM ELECTRIC WASTELAND

Mal wieder Retro-Rock. Und natürlich aus Schweden. Dann aber...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen