Flashback: John Lennon Tribute Concert

-

Flashback: John Lennon Tribute Concert

- Advertisment -

Vor 31 Jahren fand das John Lennon Tribute Konzert in Liverpool statt. Wer war alles dabei und noch wichtiger – wer nicht?

Organisiert wurde das Event unter anderem von Yoko Ono, der Witwe des Megastars. Es wäre Lennons 50. Geburtstag gewesen am 9. Oktober 1990. Doch das Event fand bereits im Mai statt, es sollte schließlich am 9. Oktober ausgestrahlt werden, um die bestmöglichen Einschaltquoten zu erhalten.

Unter den Gästen, die sich die Ehre gaben, waren Elton John, Cyndi Lauper, Billy Joel, Lou Gramm, Lenny Kravitz und Ray Charles. Jeder steuerte mindestens einen Song des Solokünstlers und Ex-Beatle bei. Doch wo waren die ehemaligen Bandkollegen? Zwar steuerten Paul McCartney und Ringo Starr Songs und Videobotschaften bei, waren jedoch nicht live vor Ort. George Harrison war in keiner Weise beteiligt.

Paul McCartney per Video:

Auch andere Kritikpunkte gab es am Event: Es sei zu kommerziell ausgerichtet, auch wenn die Einnahmen des Konzerts an die Spirit Foundation gespendet werden sollten. Doch die Ticketpreise in Höhe von 41 Dollar konnten sich nicht alle leisten. Statt 45 000 Menschen, die erwartet wurden, konnte das Event nur die Hälfte anlocken. Dennoch war Ono zufrieden: „John wäre glücklich.“ Zum Ende der Benefizveranstaltung umarmte sie in Tränen ihren Sohn Sean Ono Lennon.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Video der Woche: The Pretty Things mit ›Midnight To Six Man‹

Vor genau einem Jahr starb Sänger Phil May an Komplikationen nach einer Hüftoperation. Und fast genau 19 Jahre zuvor,...
- Werbung -

In Memoriam: Phil May (9.11.1944–15.05.2020)

Mit seinen langen Haaren galt der Sänger der Pretty Things um 1964 als potenziell gefährlicher Bürgerschreck und – natürlich...

Plattensammler: Charlie Starr

Gitarrist und Sänger Charlie Starr leitet Blackberry Smoke aus Atlanta seit nunmehr zwei Jahrzehnten und hält die Fahne für...

Pflichtlektüre

Plattensammler: Die Lieblingsalben von Justin Hawkins (The Darkness)

Justin Hawkins (43), Frontmann von The Darkness, blickt für...

Sonata Arctica – LIVE IN FINLAND

Verstörende und doch betörende Klänge. Allgemein gelten Sonata Arctica als...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen