Die skurrilsten Cover der Rockwelt: LIVE IT UP von Crosby, Stills & Nash

-

Die skurrilsten Cover der Rockwelt: LIVE IT UP von Crosby, Stills & Nash

Die 80er waren für viele ein Jahrzehnt des schlechten Geschmacks – vor allem optisch. Beim Cover der Crosby, Stills & Nash-Veröffentlichung LIVE IT UP von 1990 hat man vom ersten Blick an ein bisschen das Gefühl, dass dieser 80er-Bad-Taste noch seinen Sprung in die neue Dekade geschafft hat. Sehen wir es uns einmal genauer an: Wir befinden uns auf dem Mond und haben einen traumhaften Blick auf die Erde. Doch was ist das im Vordergrund? Warum versperren uns riesige an Grillspieße erinnernde Pfähle die Aussicht?

Und was machen diese Holzarbeiter dort? Und vor allem: Warum sind die Pfähle mit Grillwürsten gespickt? CSN waren immer eine sehr politische Band, also sollten wir vielleicht einen Deutungsansatz in diesem Umfeld suchen. Die Erde ist ein konsumorientierter Planet, der auch die Zerstörung der Natur in Kauf nimmt, um seine kapitalistischen Ziele zu erreichen. Möglicherweise stehen die Würste für die verbraucherorientierte Einstellung, die über die Grenzen der Erde hinaus wirkt, seit der Mensch den Weltraum bereist.

Der Konsum bedeckt und zerstört alles, nicht nur die Natur (möglichweise sind das auch abgestorbene Baumstämme), sondern auch den Blick auf die Welt. Doch es gibt ein paar wenige, die sich dagegen streuben und der Zerstörung ein Ende setzen wollen. Hier kommen wir zu den Holzarbeitern, die die Symbole des Kapitalismus abhacken und zu Fall bringen. Wir zählen insgesamt drei Holzfäller – vielleicht Crosby, Stills und Nash selbst? Natürlich sind das alles nur Mutmaßungen und mit Sicherheit treffen sie nicht ins Schwarze. Doch zumindest machen sie dieses skurrile Cover ein wenig weniger seltsam.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Dokken: Von verlorenen Liedern und Bratäpfeln

Nach knapp vierzig Jahren sind Don Dokken beim Aufräumen alte Tapes aus seiner Zeit in Deutschland in die Hände...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Ian Paice

2019 beendeten sie ihre „Long Goodbye“-Tournee. Doch ihre letzten drei Alben haben ihnen so viel neuen Schwung gegeben, dass...

Judas Priest: Live in München (Zenith, 27.06.)

Priest! Priest! Priest! Nach einem stimmungsmachenden Warm-Up durch die Dead Daisies mit ("neuem") Frontmann Glenn Hughes kommen Judas Priest nach...

Scotty Moore: Rest In Peace

Scotty Moore, der erste Gitarrist von Elvis Presley und Vorbild von Keith Richards und George Harrison, ist heute vor...

Pflichtlektüre

The Rolling Stones: Alles zum Konzert in Stuttgart

Vor nicht mal zehn Tagen spielten die Rolling Stones...

Anathema – Perfektion ist Illusion

Eine Band wie Anathema ist nicht so ohne Weiteres...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen