David Crosby: Pietätlose Reaktion auf Eddie Van Halens Tod

-

David Crosby: Pietätlose Reaktion auf Eddie Van Halens Tod

Als die schockierende Meldung von Eddie Van Halens Tod letzte Woche die Runde machte, drückten zahlreiche Musiker rund um den Erdball dem Ausnahmegitarristen ihre Ehrerbietung aus.

Anders verhielt sich da David Crosby. Auf Twitter auf Eddie Van Halen und dessen Erbe angesprochen, antwortete der Künstler lediglich mit einem einsilbigen “Meh”, was so viel bedeutet wie “mir egal” oder “Naja” oder “Was weiß ich?”.

Diese eher pietätlos wirkende Reaktion zog viel Unmut auf sich. Tracii Guns von den L.A. Guns kommentierte ohne Umschweife: “Eine verdammt falsche und verdammt unhöfliche Antwort. Es gibt nettere Arten, um auszudrücken, dass dir die Musik einer anderen Person egal ist. Das war sehr respektlos. Und ja, fick dich und deine selbstgefällige Antwort.”

Auch Dee Snider von Twisted Sister konnte David Crosbys Kommentar nicht einfach so im Raum stehen lassen: “Jetzt weiß David Crosby, wie seine Grabesrede von 100 Millionen Van-Halen-Fans weltweit aussehen wird: “Heute starb David Crosby… Was soll’s”

Crosby verteidigte sich daraufhin: “Hendrix hat die Welt der Gitarre verändert, sonst eigentlich niemand. Schaut, ich verstehe es: Vielen von euch liebten Van Halen, einmal traf ich ihn und er war nett. Und ja, er war talentiert. “Meh” sollte einfach nur heißen, dass es mich nicht so sehr interessiert. Das heißt nicht, dass er nicht gut war. Er war gut, aber eben nicht für mich.”

4 Kommentare

  1. In Crosbys Kommentar drückt sich die Angst vor dem Sturz in die eigene Bedeutungslosigkeit aus. Das trifft man besonders bei alten Männern oft an. Es ist Ausdruck von großer Unbewusstheit.

  2. Crosbys Meinung über den Tod eines Musiker-Kollegen ist meiner Meinung nach der Ausdruck eines alternden und egoistischen Musikers, der vermutlich sich selbst ein einen der Größten im Rock-Business verordnet sieht, nur ist er das meiner Meinung nach nicht.
    Ehemalige Weggefährten dieses Herrn dürfte diese Position und damit meine ich seinen ehemaligen Mit-Musiker Neil Young eher zukommen.
    Im Alter wird man nicht immer weiser was besagter Mensch beispielhaft verkörpert.
    Schweigen ist manchmal die bessere Option………

  3. Eigentlich ist jeder Kommentar zu Herrn Crosby’s Aussage überflüssig (sofern er das wirklich so gesagt haben sollte). Selbstgefällig und an völliger Selbstüberschätzung leidender, arroganter alter Mann! Nur jemand, der so durch die Weltgeschichte rennt, kann ignorieren, welche Position Eddie Van Halen in der Musikgeschichte einnimmt! Egal, ob man Fan seiner Band/ Musik ist oder nicht! Dem guten Mann sei ein ”Meh” gegönnt, wenn er den Planeten verlässt! Und: ich bin mir ziemlich sicher, dass Eddie Van Halen weitaus länger ein Thema bleiben wird als… – wie heißt der noch?!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Tom Petty 1950-2017

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Gainesville, Florida war das Paradebeispiel für einen aufrichtigen Rockmusiker, dem kommerzielles Kalkül zeitlebens...

Video der Woche: The Traveling Wilburys ›End Of The Line‹

Bereits zum fünften Mal jährt sich der Tod von Tom Petty. Zum Gedenken an diesen großen Musiker widmen wir...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Immer wieder Freitags stehen die neuen Alben der Woche...

Fish – WELTSCHMERZ

Groß gedacht Und ich bleibe dabei: Ohne den Ausstieg von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen