DAVE GROHL – DIE FRÜHEN JAHRE

-

DAVE GROHL – DIE FRÜHEN JAHRE

- Advertisment -

DaveGrohl_BOE7460Fakten, Fakten, Fakten…

Dave Grohl war Drummer des bedeutendsten Grunge-Trios der neunziger Jahre, ist Frontmann in einer der größten Rock-Bands unserer Zeit, gilt als nettester Typ im Rock-Geschäft und Hans Dampf in allen Gassen. Einer der wenigen großen Rockstars, die uns geblieben sind, bietet sicherlich genug Stoff für ein Buch über beinahe 400 Seiten. Jeff Apter füllte diese Seiten aber leider weitaus weniger aufregend, als das Leben des Foo Fighters-Frontmannes vermuten lässt. Das Buch behandelt alle wich-tigen Lebensstationen Grohls von dessen Geburt, der Highschool, seiner Zeit mit frühen Bands von Scream bis Nirvana und reicht bis hin zum weltweiten Aufstieg der Foo Fighters. Dabei ist DAVE GROHL – DIE FRÜHEN JAHRE weniger Erzählung als eine detailverliebte Ansammlung von Fakten, die regelmäßig die Grenzen des Wesentlichen überschreiten. So dürften selbst eingefleischte Grohl-Fans wenig Interesse an einer seitenlangen Abhandlung über die Geschichte von Grohls Geburtsstadt seit dem frühen 19. Jahrhundert haben. Zudem endet die Biografie bereits im Jahr 2005. Ein weiterer Stolperstein für das ungetrübte Lesevergnügen ist dann auch noch die zuweilen sprachlich mangelhafte Übersetzung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Nic Cester – SUGAR RUSH

Der Ex-Jet-Frontmann überzeugt mit bittersüßem Zuckerkick. Wie schnell sich...

Skurrile Albumcover: Riot mit NARITA (1979)

Der Bullshit-Quotient von Metal-Artworks dürfte über dem Durchschnitt liegen,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen