Bruce Springsteen: Boss entschuldigt 9-jährigen Schuljungen

-

Bruce Springsteen: Boss entschuldigt 9-jährigen Schuljungen

- Advertisment -

bruce springsteenWeil dieser bis spätabends auf einem seiner Konzerte war, schrieb Bruce Springsteen einem jungen Fan einen Entschuldigungszettel für den folgenden Schultag.

Wenn einer dafür bekannt ist, bei seinen Auftritten alles aus sich herauszuholen und über mehrere Stunden hinweg seinen Mann zu stehen, dann ist es Bruce Springsteen. Mehr als drei Stunden Spielzeit sind bei seinen Konzerten keine Seltenheit.

Und weil solch eine Mammut-Show ein einmaliges Erlebnis ist, muss da eben auch mal die Schule zurückstehen – findet jedenfalls Springsteen (und das natürlich völlig zurecht). Während eines seiner Gigs in Los Angeles in der vergangenen Woche hielt der 9-jährige Fan Xabi Glovsky ein Schild in die Luft, auf dem zu lesen war: “Bruce, ich werde morgen zu spät in die Schule kommen. Bitte unterschreibe meine Entschuldigung.”

Springsteen, der im Sommer in Deutschland zu Gast sein wird, bemerkte das Plakat und lud den Jungen und seinen Vater nach der Show hinter die Bühne. “Bruce setzte sich mit Xabi auf eine Couch und unterhielt sich kurz mit ihm, fragte ihn nach dem Namen des Lehrers und kramte einen Stift und einen Zettel hervor”, verriet Xabis Vater dem Fanzine “Backstreets”.

Springsteens handschriftliche Entschuldigung las sich schließlich wie folgt: “Liebe Frau Jackson, Xabi war lange aus, um zu rocken und zu rollen. Bitte entschuldigen Sie, falls er sich verspäten sollte.” Soweit bekannt, ließ die Lehrerin die Notiz gelten. Was blieb ihr auch anderes übrig: Schließlich kam sie vom Boss höchstpersönlich.

Auf Twitter präsentierte Xabi seine Springsteen-Entschuldigung:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Justin Townes Earle: Wölfe, Hirten und Hurensöhne

Der Americana-Sänger nimmt auf THE SAINT OF LOST CAUSES...

Reviews: Bonnie Raitt – Slipstream

Geschmackvoll und abwechslungsreich. Sie ist die Grande Dame der amerikanischen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen