Mehr

    Review: Tesla – MECHANICAL RESONANCE LIVE

    -

    Review: Tesla – MECHANICAL RESONANCE LIVE

    - Advertisment -

    tesla albumMacht trendlos glücklich.

    Auch wenn Tesla mit MECHANICAL RESONANCE LIVE wohl keinen Trend setzen werden wie seinerzeit mit FIVE MAN ACOUSTICAL JAM, macht diese Scheibe gewaltig Sinn und ebenso viel Spaß. Die ehemaligen US-Platin-Rocker haben ihr Mega-Album MECHANICAL RESONANCE zum 30-jährigen Jubiläum neu live eingerockt. Es ist erstaunlich, wie frisch oder vielmehr zeitlos die alten Kracher-Kamellen immer noch wirken. Gleich der Opener ›Rock Me To The Top‹ zeigt, wo es ab- und hingeht. Nämlich in Richtung grooviger und knackiger Hardrock. Zugunsten der Dramaturgie hat sich die immer noch extrem tighte Band nicht an die Originalreihenfolge des Albums gehalten, sondern die etwas ruhigeren Nummern in die Mitte und den Hit ›Modern Day Cowboy‹ als Abschluss ans Ende gelegt. So rockt das Teil ohne Ansagen des immer noch stimmgewaltigen und herrlich raspelnden Sängers Jeff Keith von Anfang an stark und stimmig bis zum Ende. Als Bonus gibt es den neuen Song ›Save That Goodness‹ als Ausblick auf das kommende, von Def-Leppard-Gitarrist Phil Collen produzierte Album. Melodisch, kraftvoll und soulig zeigt die Nummer, dass es Tesla im Studio immer noch genauso gut drauf haben wie auf der Bühne.

    7/10

    Tesla
    MECHANICAL RESONANCE LIVE
    FRONTIERS/SOULFOOD

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...
    - Werbung -

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Pflichtlektüre

    Donkey Kong Country Returns

    Putzig & fordernd: New Super Mario Bros. Wii mit...

    Reviews: Joe Walsh

    Analog Man Es kam immer etwas dazwischen, meint Joe Walsh,...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen