Inga Rumpf – UNIVERSE OF DREAMS & HIDDEN TRACKS

-

Inga Rumpf – UNIVERSE OF DREAMS & HIDDEN TRACKS

Deutschlands Super-Stimme, immer noch

Nicht, dass man es hätte bezweifeln müssen, aber eine erfreuliche Nachricht ist es dennoch: Inga Rumpf, seit Anfang August 75 Jahre alt, klingt noch immer so frisch und kraftvoll wie eh und je, was ihr Jubiläums-Doppelalbum eindeutig belegt. Das besteht aus zwei Teilen: UNIVERSE OF DREAMS enthält 13 neue Songs, allesamt selbst verfasst und erwartungsgemäß changierend zwischen Blues, Soul und Rock sowie mit kleinen Ausflügen ins Gospel-Fach. Nach all den Jahren im Business ist eine Rückschau aufs eigene Schaffen absolut statthaft, der Song ›Back To The Roots‹ thematisiert dann auch eine zwischenzeitige Entfremdung, die allerdings überwunden ist. Anders gesagt: Man darf nie vergessen, wo man herkommt, und im Falle von Frau Rumpf ist diese künstlerische Heimat eben zutiefst afroamerikanisch geprägt. Album Nummer zwei, HIDDEN TRACKS, enthält wiederum 13 Stücke der Jahre 1988 bis 2014, die aus mehr oder minder unerfindlichen Gründen niemals offiziell erschienen sind. Trotzdem hörenswert, und das nicht nur, weil die Herren Richards, Wood und Taylor streckenweise mitwirkten. Doch UNIVERSE OF DREAMS ist zweifellos der stringentere und letztendlich auch nährstoffreichere Teil des Werks.

7 von 10 Punkten

Inga Rumpf, UNIVERSE OF DREAMS & HIDDEN TRACKS, EARMUSIC/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Aerosmith: Steven Tyler wieder in Entzugsklinik

Vor wenigen Stunden veröffentlichten Aerosmith ein Statement, in dem sie erklärten, dass die Daten ihrer Residency in Las Vegas...

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Pflichtlektüre

Fighter V – FIGHTER

Keyboard! Wir brauchen mehr Keyboard! Bei vielen jungen Leuten ist...

Flashback: DÉJÀ VU von Crosby, Stills, Nash & Young erscheint

Beim Woodstock Festival im August 1969 merkte Stephen Stills...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen