Demis Roussos mit 68 Jahren gestorben

-

Demis Roussos mit 68 Jahren gestorben

- Advertisment -

Demis RoussosDer griechische Sänger, der Ende der 60er mit Aphrodite’s Child bekannt wurde und auch als Solokünstler erfolgreich war, ist in der Nacht auf Sonntag verstorben.

Demis Roussos ist tot. Er starb in der Nacht auf Sonntag in einem Krankenhaus in Athen. Die genaue Todesursache ist bisher nicht bekannt. Berühmt wurde Roussos, 1946 in Alexandria geboren, Ende der 60er Jahre mit Aphrodite’s Child. Er und Vangelis gründeten die Gruppe 1967 und landeten ein Jahr später mit ›Rain And Tears‹ den ersten großen Erfolg. Die Band veröffentlichte drei Alben, darunter 666, das als Klassiker des Prog-Rock gilt.

Nach Auflösung der Truppe 1972 war Roussos als Solokünstler aktiv. Einige seiner größten Hits waren ›Goodbye, My Love, Goodbye‹, ›My Friend The Wind‹ oder ›Forever and Ever‹. Insgesamt verkaufte der Sänger weltweit mehr als 60 Millionen Platten.

Seht hier Demis Roussos mit Aphrodite’s Child und dem Song ›The Four Horsemen‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Dave Alvin & Phil Alvin – COMMON GROUND

1979 gründeten die Gebrüder Alvin die Roots Rockband The...

Eagles: Vince Gill im Interview – Vom Fan zum Komplizen

Vince Gill (auf dem Bild 2.v.l.), einer der beiden...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen